Eishockey

Schon 70.000 Karten verkauft

SID
Mittwoch, 06.05.2009 | 17:18 Uhr
Zahlreiche Fans freuen sich auf die DEB-Auswahl und Eishockey-Wm 2010 in Deutschland
© Getty

Für die WM 2010 in Deutschland wurden in der ersten Phase 70.000 Tickets verkauft. 60.000 für das Eröffnungsspiel und 10.000 für die Spiele in Köln und Mannheim.

Knapp 70.000 Eintrittskarten sind bereits ein Jahr vor der Eishockey-WM 2010 verkauft. Alle 60.000 Tickets, die in der ersten Phase für das Eröffnungsspiel am 7. Mai in der Schalker Arena angeboten wurden, waren nach nur einer Woche vergriffen.

10.000 weitere Karten für die Spiele in Köln und Mannheim (bis 23. Mai 2010) sind ebenfalls schon verkauft. Das gab der Deutsche Eishockey-Bund (DEB) am Mittwoch in Bern bekannt. Die zweite Verkaufsphase startet am 22. Mai, wenn der genaue Spielplan feststeht.

Große Show auf Schalke

"In Deutschland ist Fußball ganz klar die Nummer eins. Aber die Deutschen sind Sportfans, auch Eishockey-Fans", lobte Rene Fasel, Präsident des Internationalen Eishockey-Verbandes (IIHF), und versprach mit Blick auf das Auftaktspiel im Stadion von Schalke 04: "Das wird eine große Show."

In der Schalker Arena sollen insgesamt 75.976 Zuschauer einen Weltrekord aufstellen.

Für die bisherige Bestmarke sorgten 74.554 Zuschauer, die im Oktober 2001 die College-Partie zwischen den Uni-Teams von Michigan und Michigan State im Football Stadium von Lansing verfolgten.

Die WM 2009: Zahlen & Fakten

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung