Krupp reist ohne drei zur WM

SID
Montag, 30.03.2009 | 12:48 Uhr
Bundestrainer Uwe Krupp muss bei der WM in der Schweiz u.a. auf Tripp und Mueller verzichten
© Getty
Advertisement
AEGON International Women Single
Live
WTA Eastbourne: Tag 2
NBA
NBA Awards 2018
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Tag 3
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 1
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Tag 4
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 2
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Viertelfinale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Viertelfinale
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Viertelfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 3
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Halbfinale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Halbfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 4
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Halbfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 5
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Finale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Finale
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Finale
FIA World Rallycross Championship
6. Lauf: Höljes Motorstadion
US Darts Masters
US Darts Masters: Tag 1
US Darts Masters
US Darts Masters: Tag 2
US Darts Masters
US Darts Masters: Tag 3
IndyCar Series
Iowa Corn 300

Bei der Eishockey-Weltmeisterschaft muss Uwe Krupp auf drei Spieler verzichten. John Tripp, Richard Mueller und Manuel Klinge sind verletzt, Thomas Greilinger ist wieder fit.

Bundestrainer Uwe Krupp muss bei der WM in der Schweiz (24. April bis 10. Mai) auf die Deutsch-Kanadier John Tripp und Richard Mueller sowie den Kasseler Stürmer Manuel Klinge verzichten.

Das Trio fällt verletzungsbedingt aus. Der Hamburger Tripp fehlt wegen einer Knieverletzung, sein Klubkollege Mueller muss nach einer Sprunggelenk-Operation passen. Klinge hatte einen Kiefer- und Jochbeinbruch erlitten.

Greilinger gibt Comeback

Die WM-Vorbereitung beginnt mit zwei Länderspielen am Freitag (18 Uhr) und am Samstag (16 Uhr) in Riga gegen Lettland.

Im 22-köpfigen Aufgebot steht auch wieder Stürmer Thomas Greilinger. Der 27-Jährige vom ERC Ingolstadt, der wegen einer schweren Knieverletzung zwischenzeitlich seine Profikarriere schon beendet hatte, feiert nach mehr als vier Jahren sein Comeback in der Nationalmannschaft.

Das Aufgebot für die Länderspiele in Lettland:

Tor: Dimitrij Kotschnew (Spartak Moskau), Dennis Endras (Augsburger Panther)

Verteidigung: Chris Schmidt (Iserlohn Roosters), Sebastian Osterloh (Frankfurt Lions), Tobias Draxinger, Michael Bakos (beide ERC Ingolstadt), Martin Ancicka (Nürnberg Ice Tigers), Andreas Renz, Moritz Müller (beide Kölner Haie), Steffen Tölzer (Augsburger Panther)

Sturm: Travis James Mulock (Tölzer Löwen), Michael Wolf (Iserlohn Roosters), Kai Hospelt (EHC Wolfsburg), Marcel Müller, Philip Gogulla, Christoph Ullmann (alle Kölner Haie), Alexander Barta, Vitalij Aab (beide Hamburg Freezers), Yannic Seidenberg, Thomas Greilinger (beide ERC Ingolstadt), Patrick Hager (Krefeld Pinguine), Petr Fical (Nürnberg Ice Tigers)

Auf Abruf: Sebastian Stefaniszin (Iserlohn Roosters), Benedikt Schopper (Krefeld Pinguine), Michael Waginger (ERC Ingolstadt), Aleksander Polaczek (Nürnberg Ice Tigers)

Zum Spielplan der WM

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung