Freezers-Party fällt aus

SID
Donnerstag, 05.03.2009 | 22:33 Uhr
Freezers-Coach Paul Gardner wollte zum 53. Geburtstag einen Sieg. Doch daraus wurde nichts
© Getty
Advertisement
Basketball Champions League
Live
Ludwigsburg -
Ventspils
Basketball Champions League
Live
Murcia -
Oldenburg
NBA
Pelicans @ Celtics
Basketball Champions League
Bayreuth -
Banvit
Basketball Champions League
Bonn -
Aris
NBA
Lakers @ Thunder
NHL
Golden Knights @ Lightning
NBA
Timberwolves @ Rockets
European Challenge Cup
Gloucester -
Pau
NHL
Canadiens @ Capitals
NBA
Knicks @ Jazz
European Rugby Champions Cup
Clermont -
Ospreys
European Rugby Champions Cup
Treviso -
Bath
NHL
Stars @ Sabres
European Challenge Cup
Stade Francais -
Edinburgh
NBA
Thunder @ Cavaliers
NCAA Division I
Missouri @ Texas A&M
NHL
Flyers @ Capitals
Liga ACB
Andorra -
Barcelona
Liga ACB
Valencia -
Fuenlabrada
NBA
Knicks @ Lakers
NHL
Golden Knights @ Hurricanes
NCAA Division I
North Carolina @ Virginia Tech
NBA
Timberwolves @ Clippers
Basketball Champions League
Elan Chalon -
Ludwigsburg
Basketball Champions League
Estudiantes -
Bayreuth
NBA
Cavaliers @ Spurs
Basketball Champions League
Oldenburg -
AS Monaco
Basketball Champions League
Nanterre -
Bonn
NBA
Rockets @ Mavericks
NCAA Division I
Michigan @ Purdue
NHL
Capitals @ Panthers
NBA
Wizards @ Thunder
Unibet Masters
The Masters: Tag 1
NBA
76ers @ Spurs
Unibet Masters
The Masters: Tag 2
NBA
Thunder @ Pistons
Unibet Masters
The Masters: Tag 3 -
Session 1
BSL
Banvit -
Fenerbahce
Unibet Masters
The Masters: Tag 3 -
Session 2
NBA
Bucks @ Bulls

Die Hamburg Freezers haben ihrem Co-Trainer Paul Gardner den Geburtstag verdorben und sind mit einer 3:4 (1:1, 1:0, 1:3)-Heimniederlage gegen Ex-Meister Frankfurt Lions in die Pre-Play-offs der DEL gestartet. Auch Pokalsieger EHC Wolfsburg verspielte rund zwei Wochen nach dem Cup-Triumph zum Auftakt der Best-of-five-Serie den Heimvorteil mit einer 1:2 (0:0, 0:1, 1:1)-Pleite gegen die Augsburger Panther. Bereits am Freitag stehen sich die Teams jeweils auf gleichem Eis erneut gegenüber.

Vor 5195 Zuschauer in der Hamburger Color Line Arena konnten die Freezers Gardner das versprochene Geschenk zum 53. Geburtstag nicht machen.

Nach zuletzt drei Vorrunden-Niederlagen in Folge verlor das Nachfolgeteam von Ex-Meister München Barons auch zum Play-off-Auftakt und kassierte im fünften Saisonduell mit den Lions die vierte Niederlage.

Matchwinner der Lions war Jeff Heerema, der in der 50. Minute den Ausgleich zum 3:3 erzielte und sechs Minuten später das Siegtor markierte.

Freezers gingen in Führung

Die Hausherren, die im dritten Jahr hintereinander in den Vor-Play-offs spielen, waren in der 10. Minute durch ein Tor von Alexander Barta in Führung gegangen.

Sieben Minuten später gelang Pat Kavanagh der Ausgleich für Gäste. In der 29. Minute traf Richard Müller zum 2:1 für die Hanseaten, dann konterte Jason Young (42.) zum 2:2. John Tripp (46.) erzielte das 3:2 für die Hamburger.

Schwaben-Sieg in der EisArena

In der Wolfsburger EisArena sahen 1630 Zuschauer ein hart umkämpftes Spiel. Nach torlosem ersten Drittel gingen die Panther in der 38. Minute durch Rhett Gordon mit in Führung.

Die Niedersachsen glichen durch Ken Megowan (43.) aus, doch neun Minuten später nutzte Jamie Hunt (52.) ein Überzahlspiel zur erneuten Führung für die Gäste aus dem Schwabenland.

In den vier Vorrunden-Duellen gab es für beide Teams je zwei Siege und Niederlagen.

Die Tabelle der DEL

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung