DEL - 19. Spieltag

Ingolstadt siegt weiter, Hannover jetzt Erster

SID
Freitag, 14.11.2008 | 22:52 Uhr
Ingolstadts Michael Bakos (links) im Zweikampf mit Hamburgs Brad Smyth
© SID
Advertisement
Players Championship
Players Championship: Tag 1 -
Session 1
Davis Cup Men National_team
Frankreich -
Belgien: Tag 1
NHL
Penguins @ Bruins
Players Championship
Players Championship: Tag 1 -
Session 2
Pro14
Leinster -
Newport
Premiership
Newcastle -
Gloucester
NHL
Islanders @ Flyers
NHL
Senators @ Blue Jackets
NBA
Bulls @ Warriors
Players Championship
Players Championship: Tag 2 -
Session 1
Davis Cup Men National_team
Frankreich -
Belgien: Tag 2
Rugby Union Internationals
Schottland -
Australien
Rugby Union Internationals
England -
Samoa
Rugby Union Internationals
Wales -
Neuseeland
Rugby Union Internationals
Irland -
Argentinien
Players Championship
Players Championship: Tag 2 -
Session 2
NBA
Pelicans @ Warriors
World Championship Boxing
Sergey Kovalev vs Vyacheslav Shabranskyy
Davis Cup Men National_team
Frankreich -
Belgien: Tag 3
Players Championship
Players Championship: Tag 3 -
Session 1
Premiership
Saracens -
Exeter
NHL
Canucks @ Rangers
Players Championship
Players Championship: Tag 3 -
Session 2
NBA
Suns @ Timberwolves
NHL
Oilers @ Bruins
NBA
Cavaliers @ 76ers
NHL
Flyers @ Penguins
BSL
Fenerbahce -
Büyükcekmece
NBA
Wizards @ Timberwolves
NBA
Grizzlies @ Spurs
NBA
76ers @ Celtics
NHL
Maple Leafs @ Oilers
Premiership
Northampton -
Newcastle
NBA
Timberwolves @ Thunder
Rugby Union Internationals
Wales -
Südafrika
Pro14
Munster -
Ospreys
NBA
Clippers @ Mavericks
ACB
Saski-Baskonia -
Obradoiro
Premiership
Harlequins -
Saracens
BSL
Besiktas -
Anadolu Efes
ACB
Real Madrid -
Gran Canaria
NBA
Magic @ Knicks
NHL
LA Kings @ Blackhawks
NHL
Sharks @ Capitals
NBA
Warriors @ Pelicans
Champions Hockey League
Trinec -
Brynas IF
Basketball Champions League
Hapoel Holon -
EWE Baskets
Champions Hockey League
Bern -
Växjö
Basketball Champions League
Orlandina -
Ludwigsburg
NBA
Wizards @ Trail Blazers
Basketball Champions League
medi Bayreuth -
AEK Athen
Basketball Champions League
Sidigas Avellino -
Baskets Bonn
NBA
Warriors @ Hornets
European Challenge Cup
Toulouse -
Lyon
NHL
Islanders @ Penguins

In der Deutschen Eishockey Liga (DEL) hat Ingolstadt beim 4:1 gegen Hamburg den dritten Sieg in Folge gefeiert. Krefeld musste die Tabellenführung an Hannover abgeben.

Die Krefeld Pinguine haben ihre Tabellenführung in der Deutschen Eishockey Liga (DEL) an die Hannover Scorpions verloren.

Während der Meister von 2003 am 19. Spieltag in eigener Halle 2:3 (1:1, 1:0, 0:2) gegen die Frankfurt Lions verlor und damit bei 37 Punkten blieb, feierten die Scorpions einen 2:0 (1:0, 0:0, 1:0)-Auswärtssieg bei Titelverteidiger Eisbären Berlin. Mit 38 Punkten kletterten die Hannoveraner damit auf den ersten Platz.

Adler Mannheim auf Rang vier

Auf Platz vier hinter der Düsseldorfer EG (36) rangieren die Adler Mannheim (34) nach einem 3:2 (1:0, 1:1, 1:1)-Erfolg bei den Straubing Tigers vor Frankfurt (33).

Einen Sprung vom achten auf den sechsten Platz machte der EHC Wolfsburg (30) trotz der 1:2 (0:0, 0:0, 1:1, 0:1)-Niederlage nach Penaltyschießen gegen die Kassel Huskies.

Kölner Haie verlieren in Duisburg

Die Kölner Haie (24) kassierten bei der Rückkehr von Nationaltorhüter Robert Müller auf die Bank eine 2:3 (1:1, 0:1, 1:0, 0:1)-Niederlage nach Verlängerung beim Tabellenletzten Füchse Duisburg, kletterten damit aber dennoch um einen auf den elften Platz.

Nur noch einen Punkt dahinter liegt der ERC Ingolstadt (23), der beim 4:1 (0:0, 3:0, 1:1) gegen die Hamburg Freezers seinen dritten Sieg in Folge feierte.

Vor 14.200 Zuschauern in Berlin brachte Eric Schneider die Scorpions in Überzahl bereits in der siebten Minute in Führung. Aris Brimanis mit einem Empty-Net-Goal 23 Sekunden vor Schluss machte für Hannover den fünften Sieg in Folge perfekt.

Kopitz erzielt Krefelds Siegtreffer

Tabellenführer Krefeld war vor 4.546 Zuschauern in eigener Halle zunächst durch Chris Armstrong (7.) in Rückstand geraten, aber noch im ersten Drittel durch Daniel Pietta zum Ausgleich gekommen.

Die erste Pinguin-Führung durch ein Überzahltor von Jim Fahey (36.) egalisierte im Schlussabschnitt Jason Young ebenfalls mit einem Mann mehr (46.), bevor Nationalspieler Lasse Kopitz eine weitere Überzahl 65 Sekunden vor Schluss zum Frankfurter Siegtreffer nutzte.

Die 2.258 Zuschauer in Duisburg feierten vor dem Spiel den unheilbar kranken Eishockey-Nationaltorwart Robert Müller, der nach seiner zweiten Kopf-Operation wegen eines Hirntumors erstmals wieder auf der Kölner Bank saß.

Toller Empfang für Robert Müller

Die Haie-Fans hielten zur Begrüßung Blätter mit Müllers Rückennummer 80 hoch. Die Anhänger der Pinguine, für die der 28-Jährige früher gespielt hatte, entrollten ein Transparent mit der Aufschrift "Wenn ein Glaube Berge versetzen kann, dann ist es der Glaube an die eigene Kraft".

Bereits 46 Sekunden nach Spielbeginn brachte Michal Sup die Krefelder in Führung, Mirko Lüdemann glich noch vor der ersten Drittelpause aus (14.). Die zweite Krefelder Führung durch Anton Bader (33.) egalisierte Jerome Flaake (56.), in der Verlängerung machte Peter Abstreiter nach 19 Sekunden den Duisburger Sieg perfekt.

Wolfsburg rettet sich in die Verlängerung

Wolfsburg rettete sich vor 2.763 Zuschauern erst fünf Sekunden vor Schluss durch ein Tor von Ken Magowan in die Verlängerung, nachdem die Huskies in der 51. Minute durch Bryan Schmidt in Führung gegangen waren. Den entscheidenden Penalty für Kassel verwandelte Martin Bartek.

In Straubing waren vor 4.529 Zuschauern für die Mannheimer Colin Forbes (4.), Blake Sloan (36.) und Francois Methot (42.) erfolgreich.

Für die Gastgeber trafen Eric Chouinard (25.) und Eric Meloche (59.), als die Tiger schon den Torhüter vom Eis genommen hatten. Den Ingolstädter Erfolg vor 2942 Zuschauern sicherten Doug Ast (26.), Duncan Milroy (29.), Jakub Ficenec (33.) und Eric Nickulas (47.). Der Ehrentreffer gelang Max Schmidle (46.).

Alle Daten und Fakten zur DEL

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung