Nach Rhein-Derby

Jamie Storr und Krefeld erhalten Geldstrafen

SID
Dienstag, 11.11.2008 | 15:10 Uhr
Advertisement
Wuhan Open Women Single
Live
WTA Wuhan: Tag 3
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 4
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Viertelfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Viertelfinale
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Halbfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Halbfinale
Pro14
Leinster -
Edinburgh
Premiership
Worcester -
Saracens
ACB
Barcelona -
Saski Baskonia
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Finale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Finale
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 2
National Rugby League
Storm -
Cowboys
Premiership
Wasps -
Bath Rugby
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 1
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 3
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 2
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 4
Champions Hockey League
Wolfsburg -
Salzburg
Champions Hockey League
München -
Brynäs
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 3
China Open Women Single
WTA Peking: Viertelfinale
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 4
ACB
Valencia -
Obradoiro
NBA
Timberwolves -
Warriors
NBA
Warriors -
Timberwolves
Premiership
Saracens -
Wasps

Die Deutsche Eishockey Liga (DEL) hat nach dem hitzigen rheinischen Derby zwischen den Krefeld Pinguinen und den DEG Metro Stars (4:5 n.P.) am 24. Oktober Geldstrafen ausgesprochen.

Gegen DEG-Torhüter Jamie Storr, der die Pinguine-Fans mit unsportlichen Gesten provoziert hatte, wurde eine Geldstrafe in Höhe von 1500 Euro verhängt, davon 1000 Euro zur Bewährung.

Gastgeber Krefeld wurde mit einer Geldstrafe in Höhe von 3000 Euro belegt, weil Zuschauer Gegenstände auf das Eis geworfen hatten. Die Strafe wurde zur Bewährung ausgesetzt.

Mehr News zur DEL finden Sie hier

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung