Verkauf der WM-Tickets beginnt bereits im Januar

SID
Sonntag, 09.11.2008 | 17:32 Uhr
Philipp Lahm ist neben Erich Kühnhackl offizieller Botschafter der Eishockey-WM-2010
© Getty
Advertisement
AEGON Classic Women Single
WTA Birmingham: Halbfinale
Mallorca Open Women Single
WTA Mallorca: Halbfinale
Rugby Union Internationals
Argentinien -
Schottland
AEGON Classic Women Single
WTA Birmingham: Finale
Mallorca Open Women Single
WTA Mallorca: Finale
IndyCar Series
Kohler Grand Prix
NBA
NBA Awards 2018
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Tag 3
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 1
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Tag 4
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 2
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Viertelfinale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Viertelfinale
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Viertelfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 3
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Halbfinale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Halbfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 4
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Halbfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 5
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Finale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Finale
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Finale
FIA World Rallycross Championship
6. Lauf: Höljes Motorstadion
US Darts Masters
US Darts Masters: Tag 1
US Darts Masters
US Darts Masters: Tag 2

Bereits im Januar startet der Kartenverkauf für die WM 2010 in Deutschland. Die günstigste Karte kostet neun Euro, die teuerste Karte für das Finale in Köln 164 Euro.

So früh wie nie zuvor bei einer Eishockey-Weltmeisterschaft wird der Kartenverkauf der WM 2010 in Deutschland beginnen.

Bereits im Januar 2009, also 16 Monate vor dem ersten Bully, werden die Dauerkarten für das Turnier vom 7. bis 23. Mai 2010 angeboten. "Wir bieten Weltklasse-Eishockey zu günstigen Konditionen", sagte Franz Reindl, Generalsekretär des Deutschen Eishockey-Bundes (DEB) und des WM-Organisationskomitees, bei der Vorstellung des Konzepts am Sonntag am Rande des Deutschland-Cups in Mannheim.

Reindl: "Wir arbeiten an Visionen"

Die günstigsten Einzeltickets werden neun Euro kosten, die teuerste Karte für das WM-Finale in Köln schlägt mit 164 Euro zu Buche. Neben der 18.500 Zuschauer fassenden Arena in Köln ist Mannheim (13.500) zweiter Spielort der sechsten WM in Deutschland.Es gibt Pläne, das Eröffnungsspiel in der Arena des Bundesligisten Schalke 04 vor bis zu 78.000 Fans auszutragen.

"Wir sind terminlich eingequetscht zwischen Olympia in Vancouver und der Fußball-WM in Südafrika. Da brauchen wir ein besonderes Element, um auf uns aufmerksam zu machen", sagte Reindl: "Wir arbeiten an Visionen." Konkrete Informationen soll es auf einer Pressekonferenz am 15. Dezember geben.

Lahm ist offizieller WM-Botschafter

Als Botschafter für die WM 2010 präsentierte der DEB am Sonntag Eishockey-Idol Erich Kühnhackl. Der "Spieler des Jahrhunderts", seit drei Wochen DEB-Vizepräsident, soll mit seiner Popularität auf die Weltmeisterschaft aufmerksam machen. Kühnhackl ist der zweite offizielle WM-Botschafter neben Fußball-Nationalspieler Philipp Lahm.

Findet das Eröffnungsspiel auf Schalke statt? Jetzt auch unterwegs top-informiert sein!

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung