Trotz Niederlage: Hannover behält Tabellenführung

Pinguine gehen baden, Scorpions weiter spitze

SID
Freitag, 21.11.2008 | 23:38 Uhr
Behielten trotz einer Niederlage die Tabellenführung: Hanz Zach und die Hannover Scorpions
© Getty
Advertisement
Players Championship
Players Championship: Tag 1 -
Session 1
Davis Cup Men National_team
Frankreich -
Belgien: Tag 1
NHL
Penguins @ Bruins
Players Championship
Players Championship: Tag 1 -
Session 2
Pro14
Leinster -
Newport
Premiership
Newcastle -
Gloucester
NHL
Islanders @ Flyers
NHL
Senators @ Blue Jackets
NBA
Bulls @ Warriors
Players Championship
Players Championship: Tag 2 -
Session 1
Davis Cup Men National_team
Frankreich -
Belgien: Tag 2
Rugby Union Internationals
Schottland -
Australien
Rugby Union Internationals
England -
Samoa
Rugby Union Internationals
Wales -
Neuseeland
Rugby Union Internationals
Irland -
Argentinien
Players Championship
Players Championship: Tag 2 -
Session 2
NBA
Pelicans @ Warriors
World Championship Boxing
Sergey Kovalev vs Vyacheslav Shabranskyy
Davis Cup Men National_team
Frankreich -
Belgien: Tag 3
Players Championship
Players Championship: Tag 3 -
Session 1
Premiership
Saracens -
Exeter
NHL
Canucks @ Rangers
Players Championship
Players Championship: Tag 3 -
Session 2
NBA
Suns @ Timberwolves
NHL
Oilers @ Bruins
NBA
Cavaliers @ 76ers
NHL
Flyers @ Penguins
BSL
Fenerbahce -
Büyükcekmece
NBA
Wizards @ Timberwolves
NBA
Grizzlies @ Spurs
NBA
76ers @ Celtics
NHL
Maple Leafs @ Oilers
Premiership
Northampton -
Newcastle
NBA
Timberwolves @ Thunder
Rugby Union Internationals
Wales -
Südafrika
Pro14
Munster -
Ospreys
NBA
Clippers @ Mavericks
ACB
Saski-Baskonia -
Obradoiro
Premiership
Harlequins -
Saracens
BSL
Besiktas -
Anadolu Efes
ACB
Real Madrid -
Gran Canaria
NBA
Magic @ Knicks
NHL
LA Kings @ Blackhawks
NHL
Sharks @ Capitals
NBA
Warriors @ Pelicans
Champions Hockey League
Trinec -
Brynas IF
Basketball Champions League
Hapoel Holon -
EWE Baskets
Champions Hockey League
Bern -
Växjö
Basketball Champions League
Orlandina -
Ludwigsburg
NBA
Wizards @ Trail Blazers
Basketball Champions League
medi Bayreuth -
AEK Athen
Basketball Champions League
Sidigas Avellino -
Baskets Bonn
NBA
Warriors @ Hornets
European Challenge Cup
Toulouse -
Lyon
NHL
Islanders @ Penguins

Die Hannover Scorpions haben 2:3 beim ERC Ingolstadt verloren, bleiben aber dennoch Tabellenführer der Deutschen Eishockey Liga (DEL). Denn auch die Verfolger aus Krefeld und Mannheim rutschten auf fremdem Eis aus.

Serie gerissen, Tabellenführung verteidigt: Scorpions haben am 21. Spieltag der DEL trotz einer 2:3 (1:1, 1:0, 0:2)-Niederlage beim ERC Ingolstadt mit weiterhin 40 Punkten die Spitze verteidigt. Zuvor hatte das Team von Trainer Hans Zach sechs Siege in Folge gefeiert.

Neuer Zweiter sind die Eisbären Berlin (38), weil DEL-Rekordmeister , Adler Mannheim nicht nur den fünften Sieg in Serie, sondern auch eine mögliche Tabellenführung verpasste. Das Team von Trainer Dave King verlor 2:3 (1:0, 1:1, 0:1, 0:1) nach Verlängerung bei den Ice Tigers Nürnberg und weist als Dritter die schlechtere Tordifferenz gegenüber Berlin auf.

Deutliche Niederlage für Krefeld

Titelverteidiger Berlin hatte bereits am Donnerstag mit 3:2 gegen Schlusslicht Füchse Duisburg gewonnen. Die Krefeld Pinguine (37) mussten eine deutliche 1:5 (1:1, 0:3, 0:1)-Niederlage beim EHC Wolfsburg hinnehmen und rutschten auf den vierten Rang ab.

Punktgleich dahinter liegen die DEG Metro Stars, die am Donnerstag das turbulente 182. rheinische Derby 5:6 nach Verlängerung gegen die Kölner Haie (29) verloren hatten (Highlights bei SPOX.TV).

Die Frankfurt Lions (36) konnten von den Patzern der Krefelder und Düsseldorfer nicht profitieren und verloren 1:2 (0:1, 1:0, 0:1) bei den Kassel Huskies. Hinter Frankfurt, Wolfsburg (34) und Hamburg (31) auf dem neunten Rang liegen die Iserlohn Roosters (31), die mit dem 5:6 (1:2, 2:1, 2:2, 0:0, 0:1) nach Penaltyschießen gegen die Straubing Tigers die vierte Niederlage in Folge hinnehmen mussten. Die Hamburg Freezers gewannen 4:0 (0:0, 1:0, 3:0) gegen die Augsburg Panther.

Wer holt sich den Titel? Auch unterwegs top-informiert sein

Hannover ging durch Überzahl-Tore von Thomas Dolak (5.) und Chris Herperger (38.) zweimal in Führung. Doug Ast (20.) und Jakub Ficenec (46.) schafften für die Gastgeber jeweils den Ausgleich. Michael Waginger schaffte schließlich sogar noch das Siegtor für die Gastgeber.

Adler verspielen Zwei-Tore-Führung

Peter Flache (3.) und Markus Kink (23.) brachten die Adler mit 2:0 in Führung. David Cespiva schaffte noch vor Ende des zweiten Drittels das Anschlusstor für die Ice Tigers (36.). Brad Leeb sorgte in Überzahl drei Minuten vor dem Ende für den Nürnberger Ausgleich, Shane Peacock nach 79 Sekunden der Verlängerung für das Siegtor der Franken.

Die aktuelle Tabelle der DEL

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung