Eishockey-Pokal

Kassel bezwingt Iserlohn im Viertelfinale

SID
Sonntag, 02.11.2008 | 18:10 Uhr
Eishockey, Iserlohn Roosters, Maracle
© Getty
Advertisement
NHL
Live
Islanders @ Hurricanes
NHL
Blue Jackets @ Sabres
NBA
Wizards @ Bucks
NBA
Bulls @ Lakers
NBA
Warriors @ Thunder
Players Championship
Players Championship: Tag 1 -
Session 1
Davis Cup Men National_team
Frankreich -
Belgien: Tag 1
NHL
Penguins @ Bruins
Players Championship
Players Championship: Tag 1 -
Session 2
Pro14
Leinster -
Newport
Premiership
Newcastle -
Gloucester
NHL
Islanders @ Flyers
NHL
Senators @ Blue Jackets
NBA
Bulls @ Warriors
Players Championship
Players Championship: Tag 2 -
Session 1
Davis Cup Men National_team
Frankreich -
Belgien: Tag 2
Rugby Union Internationals
Schottland -
Australien
Rugby Union Internationals
England -
Samoa
Rugby Union Internationals
Wales -
Neuseeland
Rugby Union Internationals
Irland -
Argentinien
Players Championship
Players Championship: Tag 2 -
Session 2
NBA
Pelicans @ Warriors
World Championship Boxing
Sergey Kovalev -
Vyacheslav Shabranskyy
Davis Cup Men National_team
Frankreich -
Belgien: Tag 3
Players Championship
Players Championship: Tag 3 -
Session 1
Premiership
Saracens -
Exeter
NHL
Canucks @ Rangers
Players Championship
Players Championship: Tag 3 -
Session 2
NBA
Suns @ Timberwolves
NHL
Oilers @ Bruins
NBA
Cavaliers @ 76ers
NHL
Flyers @ Penguins
BSL
Fenerbahce -
Büyükcekmece
NBA
Wizards @ Timberwolves
NBA
Grizzlies @ Spurs
NBA
76ers @ Celtics
NHL
Maple Leafs @ Oilers
Premiership
Northampton -
Newcastle
NBA
Timberwolves @ Thunder
Rugby Union Internationals
Wales -
Südafrika
ACB
Saski-Baskonia -
Obradoiro
Premiership
Harlequins -
Saracens
ACB
Real Madrid -
Gran Canaria
NBA
Magic @ Knicks
NHL
LA Kings @ Blackhawks

Die Kassel Huskies stehen im Halbfinale um den deutschen Eishockey-Pokal. Der Tabellen-Fünfzehnte in der DEL setzte sich im Viertelfinal-Spiel bei den Iserlohn Roosters überraschend klar mit 5:1 (1:1, 2:0, 2:0) durch.

Vor 2604 Zuschauern im Eisstadion am Seilersee konnten die Gastgeber, die auf sechs Stammspieler verzichten mussten, nur im ersten Drittel das Tempo der mit vier Angriffsreihen agierenden Huskies mitgehen.

Dustin Wood (6.) brachte Kassel in Führung, die Marty Wilford 85 Sekunden später noch egalisieren konnte. Im weiteren Spielverlauf dominierten die Hessen aber das Geschehen: Thorben Saggau (24.), Mark Kosick (25.) und ein Doppelschlag von Hugo Boisvert (43., 56.) machten die Halbfinal-Teilnahme der Huskies perfekt.

Der EHC Wolfsburg und die Hannover Scorpions standen bereits in der Runde der letzten Vier. Der letzte freie Halbfinal-Platz wird am 9. Dezember 2008 im Duell Straubing Tigers gegen DEG Metro Stars vergeben.

Die aktuelle Tabelle der DEL

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung