Eishockey - KHL

Fünf weitere Profis mit Herzproblemen

SID
Donnerstag, 13.11.2008 | 15:05 Uhr
Alexei Cherepanow starb mit nur 19 Jahren während eines Eishockey-Spiels
© Getty
Advertisement
Supercopa
Herbalife Gran Canaria -
Valencia Basket (Finale)
World Championship Boxing
Jorge Linares vs Luke Campbell
Toray Pan Pacific Open Women Single
WTA Tokio: Finale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 1
KDB Korea Open Women Single
WTA Seoul: Finale
Premiership
Exeter -
Wasps
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 2
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 3
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 4
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Viertelfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Viertelfinals
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Halbfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Halbfinals
Pro14
Leinster -
Edinburgh
Premiership
Worcester -
Saracens
ACB
Barcelona Lassa -
Saski-Baskonia
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Finale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Finale
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 2
Premiership
Wasps -
Bath Rugby
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 1
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 3
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 2
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 4
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 3
China Open Women Single
WTA Peking: Viertelfinale
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 4
ACB
Valencia -
Obradoiro

Einen Monat nach der tödlichen Herzattacke des russischen Eishockey-Talents Alexei Cherepanov gibt es in der osteuropäischen Kontinental Hockey League KHL mindestens fünf weitere Fälle von Herz-Kreislauf-Problemen.

Das gab das von der Liga beauftragte Rehabilitationszentrum in Moskau nach Untersuchungen an 49 von 67 Spielern unter 20 Jahren bekannt. Die KHL hatte diese Maßnahme nach dem Tod des 19-jährigen Cherepanov Mitte Oktober angeordnet.

Die Namen der fünf betroffenen Spieler wurden zunächst nicht bekannt, allerdings werden die Klubs informiert. Die Akteure sollen bis zur Behebung der Probleme nicht mehr eingesetzt werden.

Bericht wird Ende der Woche veröffentlicht

Die Untersuchungen sollen bis Ende der Woche abgeschlossen sein, dann wollen die Ärzte einen Bericht veröffentlichen.

Cherepanov war im Spiel seines Klubs Awangard Omsk gegen Witias Tschechow im letzten Drittel zusammengebrochen. Der Stürmer, 2007 vom NHL-Klub New York Rangers gedraftet, wurde sofort ins Krankenhaus eingeliefert, doch die Ärzte konnten sein Leben nicht mehr retten.

Cherepanov hatte an einer ischämischen Herzerkrankung gelitten. Dabei wird der Herzmuskel nicht ausreichend durchblutet.

Cherepanov stirbt während eines Spiels

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung