Dienstag, 02.09.2008

Eishockey

Ustorf verabschiedet sich aus Nationalteam

Der ehemalige Kapitän Stefan Ustorf ist endgültig aus der Eishockey-Nationalmannschaft zurückgetreten. Dies teilte der Deutsche Eishockey-Bund (DEB) mit.

Der 34 Jahre alte Stürmer der Eisbären Berlin hatte bereits nach dem Wiederaufstieg der DEB-Auswahl in die A-Gruppe 2006 das Ende seiner internationalen Karriere verkündet, war von Bundestrainer Uwe Krupp aber noch einmal reaktiviert worden.

Ustorf war zuletzt bei der WM in Kanada dabei und bestritt 128 Länderspiele.

"Das war definitiv mein letztes Gastspiel"

"Aufgrund der personellen Situation im Team habe ich Bundestrainer Uwe Krupp meine Hilfe angeboten, falls er mich noch einmal bei der Weltmeisterschaft brauchen sollte", erklärte Ustorf in einer DEB-Mitteilung.

"Auf seine Bitte hin habe ich gerne noch einmal an einer Weltmeisterschaft teilgenommen und deshalb in Halifax ausgeholfen. Das war jetzt aber definitiv mein letztes Gastspiel im Dress der Nationalmannschaft", fügte der gebürtige Kaufbeurer hinzu.

Das könnte Sie auch interessieren
Marco Maurer hat einen Dieb mit einem Bodycheck gestoppt

Per Bodycheck: Eishockey-Star stoppt Dieb

Christof Kreutzer wurde bei der Düsseldorfer EG entlassen

Neuanfang bei der DEG kostet Kreutzer den Job

Don Jackson verlor mit dem EHC München in der Overtime gegen die Eisbären Berlin

München verliert Overtime-Krimi, Nürnberg mit Kantersieg


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Wie schneidet Deutschland bei der Teil-Heim-WM 2017 ab?

WM Trophy
Vorrunde
Viertelfinale
Bronze
Silber
Gold
Top 5 gelesene Artikel
Top 3 gelesene Artikel - Eishockey

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.