Freitag, 12.09.2008

DEL

Berlin siegt im Spitzenspiel - Augsburg vorn

Berlin - Titelverteidiger Eisbären Berlin bleibt in der Deutschen Eishockey-Liga (DEL) in der Erfolgsspur. Der dreimalige Meister gewann im Spitzenspiel bei den Frankfurt Lions mit 3:1 und fuhr damit im dritten Saisonspiel den dritten Sieg ein.

© Getty

Ebenfalls noch unbesiegt sind die Augsburger Panther, die Aufsteiger Kassel Huskies beim 3:2 die erste Niederlage bescherten und die Tabellenführung übernahmen.

Die Bayern profitierten von der Pleite des bisherigen Spitzenreiters DEG Metro Stars, der bei den Hamburg Freezers 3:6 unterlag.

Walker macht den Sack zu

Vor 6300 Zuschauern in der Frankfurter Eissporthalle am Ratsweg waren die Gastgeber zunächst überlegen - das erste Tor schossen aber die Berliner (Tyson Mulock/4.). Doch Lions-Neuzugang Pat Kavanagh sorgte mit seinem ersten Saisontreffer für den verdienten Ausgleich (8.).

Im zweiten Drittel übernahmen die Gäste das Kommando und gingen durch Alexander Weiß (24.) erneut in Führung. Als die Hessen in den Schlussminuten auf das Remis drängten, setzte Eisbären-Routinier Steve Walker, der ins leere Gehäuse traf, auf der Gegenseite den Schlusspunkt.

Starkes Freezer-Schlussdrittel

In Hamburg gestaltete sich die Partie zwischen den Freezers und den Gästen aus Düsseldorf lange Zeit auf Augenhöhe. Mit einem starken Schlussdrittel, in dem Vitalij Aab, Elia Ostwald und Marcus Sommerfeld drei Tore binnen 80 Sekunden erzielten, entschieden die Gastgeber das Spiel zu ihren Gunsten.

Für die Hanseaten war es der erste Saisonsieg. Den ersten Dreier fuhr auch der ERC Ingolstadt ein, der sich beim weiter erfolglosen Schlusslicht Füchse Duisburg klar mit 6:2 durchsetzte. Matchwinner war Doug Ast, der gleich drei Treffer zum Sieg beisteuerte.

Augsburg überrascht

Im Duell zweier Überraschungsteams musste Kassel gegen Augsburg die erste Niederlage im dritten Spiel verschmerzen. Dabei hatte der Aufsteiger bereits mit 2:0 geführt.

Die Panther bewiesen Moral und wendeten dank Treffern von Matt Ryan, Mark Murphy sowie Jeff Likens noch das Blatt und wahrten damit ihre weiße Weste.

Ebenfalls noch ungeschlagen ist Ex-Meister Adler Mannheim, der gegen den EHC Wolfsburg 2:0 siegte. Gäste-Keeper Daniar Dshunussow verhinderte eine höhere Pleite.

Einen verdienten 2:1-Erfolg feierten die Hannover Scorpions gegen die ersatzgeschwächten Straubing Tigers. Tino Boos und Dan Lambert sorgten für den dritten Sieg hintereinander.

Alle Informationen zur DEL


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Wie schneidet Deutschland bei der Teil-Heim-WM 2017 ab?

WM Trophy
Vorrunde
Viertelfinale
Bronze
Silber
Gold

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.