Freitag, 01.08.2008

Eishockey

Straubinger Eisstadion erst im Oktober nutzbar

Straubing - Die Straubing Tigers können die ersten sechs Heimspiele in der neuen Saison der Deutschen Eishockey-Liga (DEL) nicht wie geplant austragen.

Nach dem Brand am 10. Juli kann das städtische Eisstadion aufgrund umfangreicher Sanierungsmaßnahmen frühestens ab dem 24. Oktober wieder für den DEL-Spielbetrieb genutzt werden.

Wie bekannt wurde, teilte Straubings Oberbürgermeister Markus Pannermayr den Tigers dies offiziell mit.

Hintergründe unbekannt

Über die genauen Hintergründe der Verzögerungen will die Stadt erst in der kommenden Woche im Detail informieren. Die Tigers stehen gut einen Monat vor dem Saisonstart aber vor riesigen Problemen.

So muss nicht nur rund zwei Monate lang das komplette Trainingsprogramm auswärts bestritten werden, sondern auch sämtliche Vorbereitungsspiele sowie aller Voraussicht nach mindestens sechs Heimspiele der neuen Saison.

Ob der Klub nun alle Maßnahmen in der Regensburger Donau Arena durchführt oder einzelne Spiele getauscht oder verlegt werden müssen, soll sich in den nächsten Tagen entscheiden. Die vier Vorbereitungs-Heimspiele finden bereits in Regensburg statt.

Das könnte Sie auch interessieren
Die Eisbären Berlin schlugen den ERC Ingolstadt

DEL: Berlin erreicht Pre-Playoffs - Straubing fast durch

In der DEL steht der 51. Spieltag auf dem Programm

User-Talk: Der 51. DEL-Spieltag

Die Adler Mannheim bauen ihre Tabellenführung weiter aus

DEL: Mannheim baut Tabellenführung aus


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Wie schneidet Deutschland bei der Teil-Heim-WM 2017 ab?

WM Trophy
Vorrunde
Viertelfinale
Bronze
Silber
Gold

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.