DEL-Saisoncheck, Teil 2

Iserlohns Power-Duo: Wolf und Hock

Von SPOX
Mittwoch, 03.09.2008 | 12:18 Uhr
Wolf, Hock, Iserlohn
© Imago
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
AEGON International Women Single
Mo12:00
WTA Eastbourne: Tag 2
AEGON International Women Single
Di12:00
WTA Eastbourne: Tag 3
Boodles Challenge
Di13:30
The Boodles -
Tag 1
AEGON International Women Single
Mi12:00
WTA Eastbourne: Tag 4
Boodles Challenge
Mi13:30
The Boodles -
Tag 2
National Rugby League
Do11:50
Eels -
Bulldogs
AEGON International Women Single
Do12:00
WTA Eastbourne: Viertelfinals
Boodles Challenge
Do13:30
The Boodles -
Viertelfinals
National Rugby League
Fr11:50
Broncos -
Storm
AEGON International Women Single
Fr12:00
WTA Eastbourne: Halbfinals
Boodles Challenge
Fr13:30
The Boodles -
Halbfinals
AEGON International Women Single
Sa13:15
WTA Eastbourne: Finale
FIBA U19 World Cup
Sa15:15
Argentinien -
Frankreich
FIBA U19 World Cup
Sa17:30
Iran -
USA
FIBA U19 World Cup
Sa17:45
Deutschland -
Litauen
National Rugby League
So08:00
Rabbitohs -
Panthers
FIBA U19 World Cup
So15:30
Frankreich -
Neuseeland
FIBA U19 World Cup
So16:00
Spanien -
Kanada
FIBA U19 World Cup
So17:45
Puerto Rico -
Deutschland
FIBA U19 World Cup
Di13:45
Spanien -
Mali
FIBA U19 World Cup
Di16:00
Italien -
USA
Shanghai Darts Masters
Do13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 1
National Rugby League
Fr11:50
Roosters -
Rabbitohs
Shanghai Darts Masters
Fr13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 2
National Rugby League
Sa09:30
Panthers -
Sea Eagles
National Rugby League
Sa11:30
Storm -
Eels

Im zweiten Teil des SPOX-DEL-Checks geht es um die Plätze neun bis 16. Wer ergattert die letzten Plätze für die Pre-Playoffs? Wer findet sich wieder am Schluss der Tabelle wieder?

9. Iserlohn Roosters

Vorschau: Der Trainer (Steve Stirling) ist neu, aber viel wichtiger ist das, was nicht neu ist. Das Sensations-Duo Michael Wolf und Robert Hock (im Bild) geht auch in der neuen Saison in Iserlohn auf Torejagd. In der vergangenen Saison kamen Wolf und Hock zusammen auf 170 Scorerpunkte. Das zu toppen, wird nahezu unmöglich. Oder doch nicht?

Player to watch: Sebastian Stefaniszin. Noch ist Norm Maracle die klare Nummer eins im Roosters-Kasten, aber irgendwann wird die Zeit von Stefaniszin kommen. Vielleicht ja früher als viele denken.

Prognose: Auch mit Wolf und Hock wird es diesmal nicht für die direkte Playoff-Qualifikation reichen. Iserlohn muss in die Pre-Playoffs.

10. ERC Ingolstadt

Vorschau: Ingolstadt gehört zu den Klubs, die mit den meisten Fragezeichen in die Saison starten. Kann man mit Oldie Jimmy Waite im Tor noch etwas gewinnen oder hat er seinen Zenit überschritten? Die Abwehr um Jakub Ficenec ist top, aber wer soll die Tore schießen? Vince Bellissimo und Brad Leeb sind weg, die neuen Ausländer Matt Keith und Duncan Milroy sind schwer einzuschätzen. Yves Sarault bewies seine Qualitäten dagegen schon in der Schweiz.

Player to watch: Thomas Greilinger. Wenn es nur nach Talent gehen würde, müsste Greilinger in der NHL spielen. Da aber auch Fitness und Einstellung gefragt sind, spielte der Ex-Nationalspieler in den letzten Jahren nicht mal in der DEL, sondern teilweise in der Bayernliga. Nun will er nochmal angreifen.

Prognose: Für die Top-6 ist der Sturm zu schwach, aber die Pre-Playoffs sollten erreicht werden.

11.Grizzly Adams Wolfsburg

Vorschau: Wolfsburg will nicht nur im Fußball mit Felix Magath hoch hinaus. Auch im Eishockey wird investiert, was das Zeug hält. Zwölf neue Spieler sind gekommen, unter anderem mit Sebastian Furchner und Kai Hospelt zwei ehemalige Haie. Sowohl in der Abwehr als auch im Sturm ist man besser aufgestellt als vergangene Saison.

Player to watch: Tim Regan. Der Kapitän ist das Gesicht der Grizzly Adams. Unermüdlicher Antreiber und nebenbei auch noch Topscorer.

Prognose: Die Pre-Playoffs werden knapp verpassst, die Konkurrenz ist einen Tick stärker.

12. Straubing Tigers

Vorschau: Wie kommt eigentlich ein Mann, der fast 900 NHL-Spiele auf dem Buckel hat, nach Straubing? Mit Jon Klemm haben die Tigers einen sensationellen Transfer getätigt. Der 38-Jährige wird das Team anführen und in der Defensive eine Unmenge an Stabilität geben. Negativ: Wegen der Stadionproblematik müssen die Tigers erstmal nach Regensburg umziehen.

Player to watch: Mike Bales. Der Goalie ist der Straubinger Publikumsliebling und mit 37 Jahren immer noch ein Meister seines Fachs. Wird enorm von der stabileren Abwehr profitieren.

Prognose: Straubing kommt jedes Jahr den Pre-Playoffs näher, aber ganz reichen wird es in dieser Saison noch nicht.

Der komplette DEL-Spielplan in der Übersicht

13. Kassel Huskies

Vorschau: Dass mit Kassel eine echte Eishockey-Stadt zurück in der DEL ist, wird der Liga gut tun. Dennoch stehen die Huskies vor einer ganz schwierigen Saison. Zu einem Großteil geht man mit dem Zweitliga-Kader in die Saison. Sowohl in der Abwehr als auch im Angriff fehlt die Tiefe. Im Tor vertraut man auf Boris Rousson. Der 38-Jährige war mal der beste Goalie der DEL, wie gut ist er jetzt noch?

Player to watch: Manuel Klinge. Uwe Krupp bezeichnete ihn als Michael Wolf 2.0. Absolutes Ausnahmetalent. Typ Torjäger, der 60 Minuten ackert und viel Spielverständnis besitzt.

Prognose: Kassel wird gerade zu Hause einige überraschende Siege einfahren. Am Ende wird man sich aber in den hinteren Tabellenregionen wiederfinden.

14. Augsburger Panther

Vorschau: Die große Frage in Augsburg lautet vor der Saison: "Hat Dennis Endras das Zeug zum Nummer-1-Goalie?" Eines der größten deutschen Torwarttalente bekommt die Chance, sich in der DEL zu etablieren. Sicher eine spannende Geschichte. Ansonsten ist es wie jedes Jahr in Augsburg. Die Panther verloren ihre besten Spieler (Harlan Pratt, Travis Brigley, Shane Joseph) an die Konkurrenz und müssen hoffen, dass die relativ unbekannten Neuzugänge einschlagen.

Player to watch: Patrick Buzas. Das deutsche Ausnahmetalent entschied sich gegen Angebote von Top-Klubs und für mehr Eiszeit in Augsburg. Buzas ist schnell, trickreich und abgezockt - 20 Tore könnten drin sein.

Prognose: Die Abwehr scheint wacklig, dazu ein junger Goalie im Kasten...Die Pre-Playoffs werden kaum machbar sein.

15. Krefeld Pinguine

Vorschau: Abgesehen von Herbert Vasiljevs verfügt Krefeld in diesem Jahr über eine völlige No-Name-Truppe. Was aber nicht heißt, dass es keine gute Saison werden kann. Mit Scott Langkow hat man einen zuverlässigen Torwart, mit den Slowaken Dusan Milo und Richard Pavlikovsky zwei solide Verteidiger, aber im Sturm drückt der Schuh doch gewaltig.

Player to watch: Patrick Hager. Krefelds größtes Talent. Erzielte in der vergangenen Saison neun Tore. Wird diese Quote dank viel Eiszeit und viel Verantwortung sicher verbessern.

Prognose: Coach Igor Pavlov muss ein bisschen zaubern, wenn Krefeld in die Nähe der Pre-Playoffs kommen will. Wird sehr sehr schwierig.

16. Füchse Duisburg

Vorschau: Füchse-Boss Ralf Pape hat vor der Saison klar gemacht, dass er vom Verlieren die Schnauze voll hat. Er will in diesem Jahr mehr Spaß an seinem Team haben. Dafür verpflichtete Duisburg in der Sommerpause einen Oldie (Alexander Selivanov, Jan Alinc, Michal Sup) nach dem anderen. Alt oder routiniert?

Player to watch: Nach einem Jahr in der AHL in den USA ist Jean-Luc Grand-Pierre zurück in Deutschland. Die Fans dürfen sich auf viele krachende Checks freuen.

Prognose: Die "Altstars-Taktik" geht nicht auf. Duisburg wird die Pre-Playoffs klar verpassen.

Hier geht es zurück zu Teil 1

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung