DEL

Füchse Duisburg verpflichten Patrick Lebeau

SID
Sonntag, 22.06.2008 | 16:48 Uhr
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
AEGON International Women Single
Mo12:00
WTA Eastbourne: Tag 2
AEGON International Women Single
Di12:00
WTA Eastbourne: Tag 3
Boodles Challenge
Di13:30
The Boodles -
Tag 1
AEGON International Women Single
Mi12:00
WTA Eastbourne: Tag 4
Boodles Challenge
Mi13:30
The Boodles -
Tag 2
National Rugby League
Do11:50
Eels -
Bulldogs
AEGON International Women Single
Do12:00
WTA Eastbourne: Viertelfinals
Boodles Challenge
Do13:30
The Boodles -
Viertelfinals
National Rugby League
Fr11:50
Broncos -
Storm
AEGON International Women Single
Fr12:00
WTA Eastbourne: Halbfinals
Boodles Challenge
Fr13:30
The Boodles -
Halbfinals
AEGON International Women Single
Sa13:15
WTA Eastbourne: Finale
FIBA U19 World Cup
Sa15:15
Argentinien -
Frankreich
FIBA U19 World Cup
Sa17:30
Iran -
USA
FIBA U19 World Cup
Sa17:45
Deutschland -
Litauen
National Rugby League
So08:00
Rabbitohs -
Panthers
FIBA U19 World Cup
So15:30
Frankreich -
Neuseeland
FIBA U19 World Cup
So16:00
Spanien -
Kanada
FIBA U19 World Cup
So17:45
Puerto Rico -
Deutschland
FIBA U19 World Cup
Di13:45
Spanien -
Mali
FIBA U19 World Cup
Di16:00
Italien -
USA
Shanghai Darts Masters
Do13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 1
National Rugby League
Fr11:50
Roosters -
Rabbitohs
Shanghai Darts Masters
Fr13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 2
National Rugby League
Sa09:30
Panthers -
Sea Eagles
National Rugby League
Sa11:30
Storm -
Eels

Duisburg - Der ehemalige Top-Scorer Patrick Lebeau kehrt in die Deutsche Eishockey-Liga (DEL) zurück. Der 38 Jahre alte Kanadier spielt in der kommenden Saison beim EV Duisburg.

Das gab der Verein, der in den vergangenen drei Jahren jeweils Vorrundenletzter wurde, bekannt. Lebeau, der von 2002 bis 2007 bei den Frankfurt Lions spielte und mit den Hessen 2004 deutscher Meister wurde, unterzeichnete in Duisburg einen Vertrag bis 2009.

Der DEL-Top-Scorer der Spielzeiten 2003/2004 und 2004/2005 hatte seinen Vertrag in Frankfurt im vergangenen Jahr vorzeitig aufgelöst, um noch einmal den Sprung in die nordamerikanische Profiliga NHL zu schaffen, in der er insgesamt 15 Spiele absolviert hatte.

Im Trainingscamp der Philadelphia Flyers verletzte sich Lebeau jedoch an der Leiste und war daher in der vergangenen Saison gar nicht aktiv. Bereits 1995/1996 spielte Lebeau in der DEL für die Düsseldorfer EG und feierte mit den Rheinländern die bislang letzte Meisterschaft des Klubs.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung