Hohe Siege für Kanada und Russland

SID
Donnerstag, 15.05.2008 | 09:07 Uhr
wm, russland, schweiz
© Getty
Advertisement
Six Nations
Irland -
Wales
Dubai Tennis Championships Women Single
WTA Dubai: Finale
Budapest Grand Prix Women Single
WTA Budapest: Halbfinale
Six Nations
Schottland -
England
NCAA Division I
Michigan @ Maryland
Delray Beach Open Men Single
ATP Delray Beach: Halbfinale
NCAA Division I
Wichita State @ SMU
King Of Kings
King of Kings 54
Pro14
Scarlets -
Ulster
NBA
Magic @ 76ers
World Championship Boxing
Srisaket Sor Rungvisai vs Juan Francisco Estrada
NHL
Oilers @ Kings
Premiership
London Irish -
Worcester
Premiership
Saracens -
Leicester
Budapest Grand Prix Women Single
WTA Budapest: Finale
Delray Beach Open Men Single
ATP Delray Beach: Finale
NBA
Spurs @ Cavaliers
NHL
Bruins @ Sabres
NBA
Warriors @ Knicks
NBA
Wizards @ Bucks
Abierto Mexicano TELCEL Women Single
WTA Acapulco: Tag 3
NHL
Sabres @ Lightning
NBA
Rockets @ Clippers
Premier League Darts
Premier League: Exeter
Abierto Mexicano TELCEL Women Single
WTA Acapulco: Viertelfinale
UK Open
UK Open: Tag 1 -
Session 1
Brasil Open Men Single
ATP Sao Paulo: Viertelfinale
UK Open
UK Open: Tag 1 -
Session 2
Pro14
Edinburgh -
Munster
Premiership
Harlequins -
Bath
Abierto Mexicano TELCEL Women Single
WTA Acapulco: Halbfinals
NBA
Raptors @ Wizards
UK Open
UK Open: Tag 2 -
Session 1
Brasil Open Men Single
ATP Sao Paulo: Halbfinale
NHL
Blues @ Stars
Abierto Mexicano TELCEL Women Single
WTA Acapulco: Finale
NCAA Division I
North Carolina @ Duke
NBA
Celtics @ Rockets
World Championship Boxing
Deontay Wilder vs Luis Ortiz
World Championship Boxing
Sergey Kovalev vs Igor Mikhalkin
Liga ACB
Gran Canaria -
Valencia
UK Open
UK Open: Viertelfinale
Premiership
Wasps -
London Irish
Brasil Open Men Single
ATP Sao Paulo: Finale
Liga ACB
Estudiantes -
Malaga
UK Open
UK Open: Viertelfinale
NHL
Predators @ Avalanche
NBA
Suns @ Hawks
NHL
Golden Knights @ Devils
NBA
Pistons @ Cavaliers
Tie Break Tens
Tie Break Tens -
New York (Frauen)
Basketball Champions League
PAOK -
Pinar Karsiyaka
NBA
Rockets @ Thunder
BNP Paribas Open Women Single
WTA Indian Wells: Tag 1
NBA
Rockets @ Bucks
Premier League Darts
Premier League: Leeds
BNP Paribas Open Women Single
WTA Indian Wells: Tag 2

Halifax - Bei der Eishockey-Weltmeisterschaft in Kanada gibt es eine Neuauflage der Halbfinal-Spiele von 2007. Russland trifft in Quebec wie vor einem Jahr in Moskau auf Vizeweltmeister Finnland, danach spielt Titelverteidiger Kanada gegen Schweden.

Die Russen siegtenin Quebec 6:0 (3:0, 3:0, 0:0) gegen die Schweiz, Finnland setzte sich in Halifax 3:2 (1:0, 1:0, 0:2) nach Verlängerung gegen die USA durch.

Zuvor gewann dort Kanada im Viertelfinale 8:2 (2:1, 3:1, 3:0) gegen Außenseiter Norwegen, Olympiasieger Schweden war zum Auftakt in Quebec mit 3:2 (0:0, 1:1, 1:1) nach Verlängerung gegen Tschechien erfolgreich.

USA scheitert unglücklich

Finnland sah im mit Spannung erwarteten Duell gegen die USA lange wie der sichere Sieger aus, tat aber nach den Toren von Tumo Ruutu (11. ) und Janne Niskala (26.) zu wenig. Drei Tage nach dem hart erkämpften 3:2-Erfolg der Finnen mit einem zu Unrecht gegebenen Tor holten diesmal die USA ein 0:2 auf.

Phil Kessel (56.) und Drew Stafford (57.) schafften binnen 37 Sekunden noch den Ausgleich, doch Sami Lepisto (64.) ließ am Ende wieder die Finnen jubeln. Im Vorjahr hatte es im Viertelfinale sogar erst nach Penaltyschießen ein 5:4 über die Amerikaner gegeben, denen die Revanche knapp misslang.

Zwei DEL-Profis ärgern Kanada

Rekordweltmeister Kanada tat sich auf dem Weg zum erhofften 25. Titel zunächst erneut schwer gegen Norwegen, das in der Zwischenrunde beim 1:2 knapp eine Sensation verpasst hatte. Den zehnten WM-Treffer von Dany Heatley nach nur 37 Sekunden und das 2:1 von Ryan Getzlaf (12.) glichen Morten Ask (8.) von den Füchsen Duisburg und Mathis Olimb (26.) von den Augsburger Panthern aus.

Erst danach setzte sich der Favorit durch Jonathan Toews (30.), drei Treffer von Derek Roy (35./37./52.) und zwei von Rick Nash (45./51.) noch klar durch.

Weinhandl wird zum schwedischen Helden 

Matchwinner für Schweden in der Extra-Spielzeit war Mattias Weinhandl (64.). Marcus Nilson (57.) hatte die Skandinavier zuvor in die Verlängerung gerettet. Die Tschechen führten nach einem Penalty von Radek Vrbata (53.) 2:1 und hofften auf das Halbfinale. Schweden hatte schon am Sonntag mit 5:3 die Oberhand behalten.

Russland legte gegen die Schweiz noch schneller vor als beim 5:3 im Zwischenrundenspiel am Montag. Nach Alexander Sjomins 1:0 (2.) halfen die Schweizer aber kräftig mit.

Russland muss im Halbfinale auf einen Superstar verzichten

Raphael Diaz schubste den Puck im Liegen bei einem Rettungsversuch mit der Hand über die Linie (3.), Philippe Furrer überraschte seinen verdutzten Torhüter Martin Gerber mit einem verunglückten Befreiungsschlag ins kurze Eck (7.). Sergej Fjodorow (22.), Maxim Afinogenow (27.) und Alexander Owetschkin (39.) schossen die restlichen Tore.

Ilja Kowaltschuk leistete sich jedoch einen bösen Check und ist im Halbfinale gegen Finnland gesperrt.

Werbung
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Werbung
Werbung
Werbung