Schweden zum achten Mal in Serie im Halbfinale

SID
Mittwoch, 14.05.2008 | 21:43 Uhr
eishockey, wm, schweden
© DPA
Advertisement
AEGON Classic Women Single
WTA Birmingham: Halbfinale
Mallorca Open Women Single
WTA Mallorca: Halbfinale
Rugby Union Internationals
Argentinien -
Schottland
AEGON Classic Women Single
WTA Birmingham: Finale
Mallorca Open Women Single
WTA Mallorca: Finale
IndyCar Series
Kohler Grand Prix
NBA
NBA Awards 2018
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Tag 3
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 1
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Tag 4
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 2
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Viertelfinale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Viertelfinale
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Viertelfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 3
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Halbfinale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Halbfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 4
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Halbfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 5
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Finale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Finale
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Finale
FIA World Rallycross Championship
6. Lauf: Höljes Motorstadion
US Darts Masters
US Darts Masters: Tag 1
US Darts Masters
US Darts Masters: Tag 2

Quebec - Schweden hat seine imponierende Erfolgsserie bei Weltmeisterschaften ausgebaut und steht zum achten Mal nacheinander unter den besten Vier.

Der Olympiasieger gewann im ersten Viertelfinale in Quebec erst nach Verlängerung 3:2 (0:0, 1:1, 1:1) gegen Tschechien, nachdem es in der Zwischenrunde bereits einen 5:3-Erfolg gegeben hatte.

Nächster Gegner dürfte an diesem Freitag Titelverteidiger Kanada sein, der anschließend in Halifax als hoher Favorit in die Partie gegen Außenseiter Norwegen ging.

Weinhandl der Matchwinner

Das Drei-Kronen-Team könnte bereits zum dritten Mal in Serie im Halbfinale auf die Kanadier treffen. 2006 in Riga setzten sich die Schweden auf dem Weg zum achten Titel durch, im Vorjahr gewann Rekordweltmeister Kanada und holte in Moskau danach seinen 24. WM-Titel. Die Tschechen verpassten dagegen zum zweiten Mal in Serie das Semifinale.

Matchwinner war Mattias Weinhandl mit seinem Abstauber nach 3:15 Minuten der Extra-Spielzeit. Marcus Nilson (57. Minute) hatte die Schweden zuvor in die Verlängerung gerettet.

Hörnqvist mit Tor Nummer sechs

Die Tschechen hofften auf den Sieg, nachdem Radek Vrbata (53.) den starken Torhüter Henrik Lundqvist von den New York Rangers mit einem Penalty zum 2:1 überwand. Tomas Rolinek (31.) hatte zuvor Schwedens Führung durch das sechste WM-Tor von Patric Hörnqvist (28.) egalisiert.

In der sehr ausgeglichenen und gutklassigen Partie standen insgesamt 26 Spieler aus der nordamerikanischen Profiliga NHL auf dem Eis. Den Schweden fehlt aber ihre starke Fraktion von den Detroit Red Wings, die noch im Rennen um den Stanley Cup ist.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung