Sicher in der Zwischenrunde

Russland und Kanada schon weiter

SID
Sonntag, 04.05.2008 | 22:08 Uhr
Russland, Tschechien
© DPA
Advertisement
Toray Pan Pacific Open Women Single
WTA TOKIO: TAG 4
GRC Bank Guangzhou International Women's Open Women Single
WTA Guangzhou: Viertelfinale
KDB Korea Open Women Single
WTA Seoul: Viertelfinale
Toray Pan Pacific Open Women Single
WTA Tokio: Viertelfinale
GRC Bank Guangzhou International Women's Open Women Single
WTA Guangzhou: Halbfinale
Supercopa
Valencia -
Malaga
Premiership
Gloucester -
Worcester
Supercopa
Gran Canaria -
Real Madrid
World Championship Boxing
Jorge Linares -
Luke Campbell
World Championship Boxing
Gilberto Ramirez vs Jesse Hart
Toray Pan Pacific Open Women Single
WTA Tokio: Halbfinale
KDB Korea Open Women Single
WTA Seoul: Halbfinale
GRC Bank Guangzhou International Women's Open Women Single
WTA Guangzhou: Finale
Toray Pan Pacific Open Women Single
WTA Tokio: Finale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan -
Tag 1
KDB Korea Open Women Single
WTA Seoul: Finale
Premiership
Exeter -
Wasps
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 2
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 3
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 4
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Viertelfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Viertelfinals
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Halbfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Halbfinals
Pro14
Leinster -
Edinburgh
Premiership
Worcester -
Saracens
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Finale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Finale
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 2
Premiership
Wasps -
Bath Rugby

Halifax - Titelverteidiger und Gastgeber Kanada sowie Russland stehen bei der Weltmeisterschaft nach ihren zweiten Siegen in der Zwischenrunde.

Die Kanadier ließen Lettland in Halifax mit 7:0 (3:0, 4:0, 0:0) keine Chance. Die Russen gewannen zuvor in Quebec das Duell der Ex-Weltmeister gegen Tschechien 5:4 (2:2, 1:1, 1:1) nach Verlängerung. Die Tschechen können trotzdem ebenfalls schon für die Zwischenrunde planen.

In der hochklassigen und intensiv geführten Partie der Gruppe D, wo noch Dänemark und Italien spielen, nützten den Tschechen auch drei Tore von Patrik Elias von den New Jersey Devils am Ende nichts.

Heatley stark 

Der russische Kapitän Sergej Morosow war mit seinem Treffer in der 64. Minute der Matchwinner, zuvor war Ilja Kowaltschuk für Russland mit einem Penalty am Pfosten gescheitert (61.).

In einer Partie mit ständig wechselnder Führung trafen für den Sieger außerdem Sergej Sinowjew (4.), erneut Morosow (28.) und Konstantin Kornejew (47.). Elias (10./34./43.) und Ales Kotalik (13.) schossen alle vier tschechischen Tore in Überzahl.

Kanada sorgte früh für klare Verhältnisse. Patrick Sharp (3.), Mike Green (4.) und Dany Heatley (13.) mit seinem vierten Turniertor schossen schon im ersten Drittel einen 3:0-Vorsprung heraus.

Rick Nash (22.), Martin St. Louis (22.) und Chris Kunitz (23.) ließen im zweiten Abschnitt sofort drei weitere Tore binnen 99 Sekunden folgen. Erneut Nash (33.), der wie Heatley schon WM-Torschützenkönig war, traf zum Endstand.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung