Montag, 05.05.2008

NHL

Ehrhoff-Team San Jose ausgeschieden

Dallas - Die San Jose Sharks mit dem deutschen Verteidiger Christoph Schubert sind im Playoff-Halbfinale der nordamerikanischen Profiliga NHL ausgeschieden.

Im sechsten Spiel der Western Conference unterlagen die Sharks erst in der vierten Verlängerung 1:2 bei den Dallas Stars, die damit in der Serie "best of seven" mit 4:2 die Oberhand behielten. Dieser Überstunden-Krimi über insgesamt 5:14 Stunden war das acht längste Spiel in der NHL-Geschichte und das längste in dieser Playoff-Saison.

Da sich auch die Pittsburgh Penguins im Osten durch einen 3:2- Erfolg nach Verlängerung über die New York Rangers mit insgesamt 4:1- Siegen behaupteten, stehen die Conference-Finals fest: Im Osten geht es erneut in der Serie "best of seven" zwischen den Pittsburgh Pinguins und den Philadelphia Flyers um den Einzug ins Endspiel um den Stanley-Cup. Im Westen spielen die Detroit Red Wings und die Dallas Stars um die Final-Teilnahme.

Deutsche Spieler draußen 

Damit sind keine deutschen Spieler mehr im NHL-Einsatz. Ob Ehrhoff, der in diesem Mammutmatch auf 44 Minuten Einsatzzeit kam, und der erneut pausierende Marcel Goc noch bei der Weltmeisterschaft in Kanada zum Einsatz kommen werden, soll sich noch entscheiden. Bisher gehören Stürmer Marco Sturm (Boston Bruins) als Kapitän, Torhüter Dimitri Pätzold (Worcester Sharks/AHL) sowie die Verteidiger Dennis Seidenberg (Carolina Hurricanes) und Christoph Schubert (Ottawa Senators) zum deutschen Team.

Die San Jose Sharks, die gegen Dallas schon mit 0:3-Siegen zurückgelegen hatten, benötigten nach zwei Erfolgen unbedingt einen weiteren Sieg, um das entscheidende siebte Spiel zu erzwingen. Vor 18 532 Zuschauern hatte Antti Miettinen (25.) die Gastgeber in Führung gebracht, die Ryan Clowe (42.) egalisierte.

Brenden Morrow sorgte nach 9:03 Minuten in der vierten Verlängerung für die Entscheidung zugunsten von Dallas. Die Gäste wurden nicht für ihre offensive Einstellung belohnt, obwohl sie mit 62:55 Schüssen im Vorteil waren. Beide Torhüter, Marty Turco bei Dallas und Jewgeni Nabukow für San Jose, erwiesen sich als starker Rückhalt ihrer Teams.


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Wie schneidet Deutschland bei der Teil-Heim-WM 2017 ab?

WM Trophy
Vorrunde
Viertelfinale
Bronze
Silber
Gold

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.