Eishockey

DEB-Team zweimal gegen WM-Kontrahent Finnland

SID
Mittwoch, 09.04.2008 | 11:25 Uhr
Advertisement
Toray Pan Pacific Open Women Single
WTA TOKIO: TAG 4
GRC Bank Guangzhou International Women's Open Women Single
WTA Guangzhou: Viertelfinale
KDB Korea Open Women Single
WTA Seoul: Viertelfinale
Toray Pan Pacific Open Women Single
WTA Tokio: Viertelfinale
GRC Bank Guangzhou International Women's Open Women Single
WTA Guangzhou: Halbfinale
Supercopa
Valencia -
Malaga
Premiership
Gloucester -
Worcester
Supercopa
Gran Canaria -
Real Madrid
World Championship Boxing
Gilberto Ramirez vs Jesse Hart
Toray Pan Pacific Open Women Single
WTA Tokio: Halbfinale
KDB Korea Open Women Single
WTA Seoul: Halbfinale
GRC Bank Guangzhou International Women's Open Women Single
WTA Guangzhou: Finale
Toray Pan Pacific Open Women Single
WTA Tokio: Finale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan -
Tag 1
KDB Korea Open Women Single
WTA Seoul: Finale
Premiership
Exeter -
Wasps
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 2
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 3
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 4
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Viertelfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Viertelfinals
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Halbfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Halbfinals
Pro14
Leinster -
Edinburgh
Premiership
Worcester -
Saracens
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Finale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Finale
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 2
Premiership
Wasps -
Bath Rugby

Regensburg - Noch laufen die Playoff-Halbfinals, doch die deutsche Nationalmannschaft startet schon in die heiße Phase ihrer WM-Vorbereitung.

Während die Endspiel-Teilnehmer um die Meisterschaft ermittelt werden, erwartet die DEB-Auswahl in Regensburg Vizeweltmeister Finnland. Die Finnen sind bei der Weltmeisterschaft in Kanada auch Auftaktgegner am 3. Mai in Halifax. Ein zweiter Test folgt 24 Stunden später in München.

"Vielleicht lassen die Spiele Rückschlüsse auf die Spielart zu. Für uns und die Finnen gibt es Einblicke", sagte Bundestrainer Uwe Krupp, dem noch die Spieler der DEL-Halbfinalisten aus Berlin, Köln, Düsseldorf und Frankfurt fehlen. Dadurch hätten andere Spieler die Chance, sich noch für einen WM-Platz zu empfehlen, meinte Krupp.

Hock kehrt nach sechs Jahren zurück

Der Bundestrainer sieht seine Mannschaft nur als Außenseiter gegen den Olympia-Zweiten von Turin. "Das ist eine Mannschaft, die kann immer Weltmeister werden", erklärte der frühere Stanley-Cup-Sieger, nach dessen Worten fünf einstige NHL-Profis im Kader der Nordeuropäer stehen. Bei der WM dürften noch einige Legionäre aus der NHL das Aufgebot verstärken.

Im deutschen Team fehlt Mittelstürmer Alexander Barta aus Hamburg wegen seines Oberschenkelbruches, dafür kehrt Vorrunden-Topscorer Robert Hock aus Iserlohn nach mehr als sechs Jahren Pause ins Auswahltrikot zurück.

Drei weitere Testspiele

Krupp betonte, der Partner von Vorrunden-Torschützenkönig Michael Wolf habe nicht automatisch auch einen Platz im WM-Kader beansprucht. "Absolut nicht", sagte Krupp. In einem Interview war der Mittelstürmer vor einigen Wochen mit den Worten zitiert worden, es gebe für ihn keinen Test mehr. Falls er nicht von Beginn an mit einem WM-Platz rechnen könne, wolle er sich lieber um seine schwangere Frau kümmern, die zu WM-Beginn ein Kind erwartet.

Nach den Partien gegen Finnland stehen noch drei weitere WM-Vorbereitungsspiele auf dem Programm. Weißrussland ist Gegner am 19. April in Crimmitschau und zwei Tage später in Dresden. Die Generalprobe steigt am 25. April in Bietigheim gegen Dänemark.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung