Mittwoch, 09.04.2008

Eishockey

DEB-Frauen bangen noch um den Klassenerhalt

Harbin/China - Die deutschen Frauen müssen bei der Weltmeisterschaft in China noch um den Klassenerhalt bangen. Japan gewann nach der 1:2-Niederlage gegen die DEB-Auswahl in der Abstiegsrunde in Harbin mit 3:1 (1:0, 0:0, 2:1) gegen Gastgeber China.

Damit wahrten die Japanerinnen ihre Chancen. Die Chinesinnen sind letzter Gegner des deutschen Frauenteams. Das schlechteste der drei Teams in der Abstiegsrunde muss den Gang in die Zweitklassigkeit antreten.

Das deutsche Team von Bundestrainer Peter Kathan benötigt noch einen Punkt zum Klassenerhalt. Bei einem Sieg Chinas oder bei einem Erfolg Japans nach Verlängerung bzw. im Penaltyschießen wären die Deutschen bereits gesichert gewesen.

Erster Finalist ist Kanada. Der Olympiasieger und Titelverteidiger gewann 4:2 (1:1, 3:0, 0:1) gegen Finnland und hat einen der beiden ersten Plätze in der Runde der drei Gruppensieger sicher. Gegner im Endspiel ist Finnland oder das Team der USA. Die Amerikanerinnen benötigen nach dem sensationellen 0:1 gegen Finnland aber einen Sieg über den Erzrivalen Kanada.

Das könnte Sie auch interessieren
Max Reinhart ist einer von vier aussortierten Spielern bei den Kölner Haien

Köln trennt sich von vier Spielern - mit Hager wird geplant

Marco Sturm beruft Pascal Zerressen, Maximilian Kammerer und Jakob Mayenschein in das Aufgebot

WM-Vorbereitung: Bundestrainer Sturm beruft drei Neulinge

Christof Kreutzer hat 2014 das Traineramt in Düsseldorf übernommen

DEG dementiert beschlossene Trennung von Kreutzer


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Wie schneidet Deutschland bei der Teil-Heim-WM 2017 ab?

WM Trophy
Vorrunde
Viertelfinale
Bronze
Silber
Gold
Top 5 gelesene Artikel
Top 3 gelesene Artikel - Eishockey

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.