Eishockey

CL-Auslosung mit Eisbären in Zürich

SID
Dienstag, 22.04.2008 | 15:34 Uhr
eishockey, eisbären, robinson
© Getty
Advertisement
Wuhan Open Women Single
Live
WTA Wuhan: Tag 1
Premiership
Exeter -
Wasps
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 2
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 3
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 4
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Viertelfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Viertelfinals
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Halbfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Halbfinals
Pro14
Leinster -
Edinburgh
Premiership
Worcester -
Saracens
ACB
Barcelona Lassa -
Saski-Baskonia
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Finale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Finale
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 2
Premiership
Wasps -
Bath Rugby
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 1
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 3
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 2
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 4
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 3
China Open Women Single
WTA Peking: Viertelfinale
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 4
ACB
Valencia -
Obradoiro

Berlin - Für den frisch gekürten deutschen Meister Eisbären Berlin werden am 25. April in Zürich die Vorrundengegner in der neuen Champions League ausgelost.

"Es ist toll, dass wir bei der Premiere dieses neuen Spielformats dabei sind", sagte Eisbären-Manager Peter John Lee. Gespielt wird die Vorrunde vom 8. Oktober bis 3. Dezember in vier Gruppen.

Als zweite deutsche Mannschaft können sich die Sinupret Ice Tigers aus Nürnberg noch für die Königsklasse qualifizieren. Als Sieger der Vorrunde in der Deutschen Eishockey-Liga (DEL) spielen sie bei einem Turnier vom 12. bis 14. September gegen den SC Bern und den HC Kosice aus der Slowakei um die Teilnahme.

Jeder Verein kassiert in der Champions League 300.000 Euro Startgeld, hinzu kommen 50 000 Euro für jeden Sieg in der Gruppenphase. Für die Halbfinalisten sind zudem 200.000 Euro ausgelobt, dem Sieger winkt eine Million Euro.

Qualifiziert sind neben den Eisbären bereits Salawat Ufa und Metallurg Magnitogorsk aus Russland, Karpat Oulu und Espoo Blues aus Finnland, Slavia Prag und HC Ceske Budejovice aus Tschechien, HV 71 Jönköping und Linköpings HC aus Schweden, Slovan Bratislava (Slowakei) und ZSC Lions (Schweiz).

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung