Freitag, 25.04.2008

Eishockey

Auch NHL-Profi Sturm sagt WM-Teilnahme zu

Bietigheim - Die deutsche Nationalmannschaft kann bei der Weltmeisterschaft in Kanada auf einen weiteren NHL-Profi bauen.

Angreifer Marco Sturm von den Boston Bruins hat Bundestrainer Uwe Krupp seine Teilnahme zugesagt, wie der Deutsche Eishockey-Bund (DEB) vor der WM-Generalprobe gegen Dänemark in Bietigheim mitteilte. Sturm war mit 29 Treffern in der abgelaufenen Saison bester Torschütze der Bruins.

Zuvor hatten schon die Verteidiger Dennis Seidenberg von den Carolina Hurricanes und Christoph Schubert von den Ottawa Senators angekündigt, für die DEB-Auswahl zu spielen.

Das deutsche Team trifft am 3. Mai in Halifax auf Vizeweltmeister Finnland, weitere Vorrundengegner sind Ex-Weltmeister Slowakei und Norwegen.

Sturm und Boston waren erst im siebten Spiel der ersten NHL-Playoff-Runde an den Montreal Canadiens gescheitert. Der 29-Jährige hatte sich danach Bedenkzeit wegen der WM erbeten.

Comeback nach zwei Jahren Pause

Sturm hatte zuletzt bei der B-WM vor zwei Jahren in Frankreich das Auswahltrikot getragen und zum sofortigen Wiederaufstieg in die A-Gruppe beigetragen.

Dass auch Christian Ehrhoff und Marcel Goc von den San Jose Sharks noch zum WM-Teams stoßen, ist derzeit dagegen unwahrscheinlich. Die Sharks stehen in der zweiten Playoff-Runde der nordamerikanischen Profiliga.

Jochen Hecht von den Buffalo Sabres hat wegen einer Handoperation abgesagt, Torhüter Olaf Kölzig aus Washington hatte sich skeptisch über eine WM-Teilnahme geäußert.

Im Tor hat das deutsche Team mit Dimitri Pätzold von San Joses Farmteam Worcester Sharks aber bereits Verstärkung aus Übersee erhalten.


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Wie schneidet Deutschland bei der Teil-Heim-WM 2017 ab?

WM Trophy
Vorrunde
Viertelfinale
Bronze
Silber
Gold

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.