Nach Aus gegen Düsseldorf

Zach-Zukunft ungewiss

SID
Montag, 17.03.2008 | 13:33 Uhr
Hans Zach, Hannover Scorpions
© Imago
Advertisement
National Rugby League
Broncos -
Eels
Champions Hockey League
Jönköping -
Adler Mannheim
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Viertelfinale
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Viertelfinale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard PK
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 1
Champions Hockey League
Grizzlys Wolfsburg -
Banska Bystrica
Champions Hockey League
Red Bull München -
Krakau
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 1
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Weigh-in
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Halbfinale -
Session 2
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Halbfinale
National Rugby League
Storm -
Rabbitohs
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Tag 2
New Haven Open Women Single
WTA Connecticut: Finale
Winston-Salem Open Men Single
ATP Winston-Salem: Finale
Mayweather vs McGregor
Mayweather vs McGregor: Undercard + Main Fight
Perth Darts Masters
Perth Darts Masters: Halbfinale & Finale
Champions Hockey League
Adler Mannheim -
Trinec
Champions Hockey League
Krakau -
Red Bull München
National Rugby League
Roosters -
Titans
National Rugby League
Storm -
Raiders
Premiership
Saracens -
Northampton
Premiership
Wasps -
Sale
Pro14
Connacht -
Glasgow
National Rugby League
Dragons -
Bulldogs
Premiership
Leicester -
Bath

Hannover - Bei den Hannover Scorpions ist nach dem vorzeitigen Saisonende in der Deutschen Eishockey Liga (DEL) die Personalie Hans Zach in den Mittelpunkt gerückt. Der Zweijahresvertrag des Trainers läuft im Sommer aus.

Offiziell ist über eine Vertragsverlängerung noch nicht entschieden. Zach und Scorpions-Geschäftsführer Marco Stichnoth halten sich bedeckt. "Das werden wir in Ruhe besprechen und einige Sachen mit dem Verein regeln", sagte der Coach.

Das dramatische Aus der Scorpions bei SPOX.TV  

Sein Team hatte durch ein 1:2 gegen die DEG Metro Stars nach 91:44 Minuten im längsten DEL-Spiel das Play-off-Viertelfinale verpasst. Als Brandon Reid  das entscheidende Tor markierte, war Zach kurzzeitig außer sich vor Wut. Der Alpenvulkan tobte wie zu besten Zeiten und beschimpfte seine Spieler.

Am Abend hatte sich Zach aber schon wieder beruhigt. "Man kann damit liebäugeln, dass das was wird", erklärte er im "Sportclub" des Norddeutschen Fernsehens N3 zu seiner Vertragsverlängerung.

Scorpions holen Kathan und Vikingstad  

Einiges deutet auch darauf hin, dass der ehemalige Bundestrainer in Hannover bleibt.

Der 58 Jahre alte Coach, der mit den Düsseldorfern dreimal deutscher Meister geworden war, hat in Klaus Kathan (153 Länderspiele) einen seiner früheren Getreuen von der DEG zu den Scorpions geholt. Auch der norwegische DEG-Stürmer Tore Vikingstad hat bereits in Hannover für die nächste Saison unterschrieben.

Hätte Scorpions-Stürmer Eric Nickulas kurz vor Ende des 3. Drittels ins leere Tore getroffen und nicht den Puck vorbei geschoben.

Oder wären Hannover nicht immer an Jamie Storr im Düsseldorfer Tor gescheitert, dann stünden die Hannover Scorpions im Viertelfinale um die deutsche Meisterschaft. So müssen sie in der neuen Saison einen neuen Anlauf nehmen. Wohl mit Hans Zach.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung