Freitag, 28.03.2008

Toronto nicht in den Playoffs

Tränen im Hockey-Mekka

München - Die Toronto Maple Leafs haben ihre Chance auf das Erreichen der Playoffs verspielt.

Boston, Bruins, Toronto, Maple Leafs
© Getty

Nach einer 2:4-Niederlage bei den Boston Bruins müssen die Kanadier zum dritten Mal in Folge frühzeitig die Segel streichen. Das war ihnen zuvor letztmals in der Zeit von 1926-1928 passiert.

Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com

Ganz wohl war selbst den Bruins, bei denen Marco Sturm das 1:0 erzielte, nicht bei der historischen Dimension. "Toronto ist das Hockey-Mekka. Das Maple-Leaf-Wappen ist überall auf der Welt bekannt. Es ist unglücklich, was passiert ist", sagte Bostons Stürmer Glen Metropolit.

Boston liegt nach dem Sieg nun gleichauf mit den Philadelphia Flyers auf Platz sieben.

Hecht trifft bei Sabres-Sieg

Jochen Hecht erzielte sein 22. Tor beim 4:3-Erfolg der Buffalo Sabres nach Penaltyschießen bei den Ottawa Senators mit Christoph Schubert.

Buffalo liegt trotz des Erfolges schon fünf Zähler hinter einem Playoff-Rang zurück. Längst nicht mehr bangen müssen Christian Ehrhoff und Marcel Goc mit den San Jose Sharks. Die Kalifornier gewannen daheim 3:2 nach Verlängerung gegen die Dallas Stars, sind weiter das zweitbeste NHL-Team.

SPOX
Das könnte Sie auch interessieren
In der Vorbereitung auf die WM erlitt das DEB-Team eine Niederlage gegen Tschechien

WM-Vorbereitung: DEB-Team verliert im Penaltykrimi gegen Tschechien

Alexander Dotzler (l.) kehrt nach Straubing zurück

Dotzler kehrt aus Wolfsburg nach Straubing zurück

Straubing Tigers: Sebastian Vogel kommt von Vizemeister Gritzzlys Wolfsburg

Straubing holt Goalie Vogl aus Wolfsburg


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Wie schneidet Deutschland bei der Teil-Heim-WM 2017 ab?

WM Trophy
Vorrunde
Viertelfinale
Bronze
Silber
Gold

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.