Eishockey

Krefeld Pinguine suchen neuen Cheftrainer

SID
Mittwoch, 26.03.2008 | 16:14 Uhr
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
AEGON International Women Single
Mi12:00
WTA Eastbourne: Tag 4
Boodles Challenge
Mi13:30
The Boodles: Tag 2
National Rugby League
Do11:50
Eels -
Bulldogs
AEGON International Women Single
Do12:00
WTA Eastbourne: Viertelfinals
Boodles Challenge
Do13:30
The Boodles: Tag 3
National Rugby League
Fr11:50
Broncos -
Storm
AEGON International Women Single
Fr12:00
WTA Eastbourne: Halbfinals
Boodles Challenge
Fr13:30
The Boodles: Tag 4
AEGON International Women Single
Sa13:15
WTA Eastbourne: Finale
Boodles Challenge
Sa14:00
The Boodles: Tag 5
National Rugby League
So08:00
Rabbitohs -
Panthers
Shanghai Darts Masters
Do13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 1
National Rugby League
Fr11:50
Roosters -
Rabbitohs
Shanghai Darts Masters
Fr13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 2
National Rugby League
Sa09:30
Panthers -
Sea Eagles
National Rugby League
Sa11:30
Storm -
Eels

Krefeld - Nach dem verpassten Playoff-Einzug in der Deutschen Eishockey-Liga (DEL) haben die Krefeld Pinguine personelle Konsequenzen gezogen. Wie die Krefelder bekanntgaben, wollen sie mit einem neuen Cheftrainer in die kommende Saison gehen.

Jiri Ehrenberger, der bislang als Trainer und sportlicher Leiter das alleinige Sagen im sportlichen Bereich hatte, soll künftig nur noch als Manager tätig sein.

Zudem gaben die Pinguine die Verpflichtung des Verteidigers Jim Fahey von den Rockford Icehogs aus der American Hockey League (AHL) bekannt.

Der 28 Jahre alte US-Amerikaner machte bislang 94 Spiele in der nordamerikanischen Profiliga NHL für die San Jose Sharks und die New Jersey Devils.

Die Pinguine hatten als Tabellen-Elfter der Vorrunde die DEL-Playoffs knapp verpasst.

Daraufhin hatten Verteidiger Daniel Kunce und Stürmer Jan Alinc über ihr schlechtes Verhältnis zu Ehrenberger geklagt und mit einem Wechsel geliebäugelt.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung