Eishockey

DEL: Freezers besiegen die Scorpions

SID
Mittwoch, 05.03.2008 | 21:57 Uhr
Advertisement
Toray Pan Pacific Open Women Single
Live
WTA Tokio: Viertelfinale
GRC Bank Guangzhou International Women's Open Women Single
Live
WTA Guangzhou: Halbfinale
Supercopa
Valencia -
Malaga
Premiership
Gloucester -
Worcester
Supercopa
Gran Canaria -
Real Madrid
World Championship Boxing
Gilberto Ramirez vs Jesse Hart
Toray Pan Pacific Open Women Single
WTA Tokio: Halbfinale
KDB Korea Open Women Single
WTA Seoul: Halbfinale
GRC Bank Guangzhou International Women's Open Women Single
WTA Guangzhou: Finale
National Rugby League
Roosters -
Cowboys
World Championship Boxing
Jorge Linares vs Luke Campbell
Toray Pan Pacific Open Women Single
WTA Tokio: Finale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 1
KDB Korea Open Women Single
WTA Seoul: Finale
Premiership
Exeter -
Wasps
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 2
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 3
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 4
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Viertelfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Viertelfinals
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Halbfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Halbfinals
Pro14
Leinster -
Edinburgh
Premiership
Worcester -
Saracens
ACB
Barcelona Lassa -
Saski-Baskonia
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Finale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Finale
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 2
Premiership
Wasps -
Bath Rugby
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 1
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 3
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 2
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 4
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 3
China Open Women Single
WTA Peking: Viertelfinale
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 4
ACB
Valencia -
Obradoiro

Hannover - Dank der Schützenhilfe der Hamburg Freezers haben der deutsche Eishockey-Meister Adler Mannheim und die Iserlohn Roosters als letzte Mannschaften direkt das Playoff-Viertelfinale in der DEL erreicht.

Die Freezers gewannen 2:1 (0:0, 1:1, 1:0) beim Tabellen-Siebten Hannover Scorpions, der nun keine Chance mehr hat, als eines der besten sechs Vorrunden-Teams direkt ins Viertelfinale einzuziehen.

Hamburg verbesserte sich mit dem sechsten Sieg in Folge auf Platz neun und würde ebenso wie die schon qualifizierten Scorpions an den Vor-Playoffs teilnehmen, wo in der kommenden Woche die letzten beiden Viertelfinalisten ermittelt werden.

Schlechte Karten für Krefeld

Nicht mehr dabei wären bei dieser Runde momentan die Krefeld Pinguine, die auf Rang elf zurückfielen. Unter den letzten Acht stehen neben Iserlohn und Mannheim bereits die Nürnberg Ice Tigers, die Eisbären Berlin, die Kölner Haie und die Frankfurt Lions.

In einem rassigen Derby vor 7296 Zuschauern brachte Vitalij Aab (26.) die Hanseaten in Führung, Eric Schneider (35.) glich noch im Mitteldrittel aus. Nationalspieler John Tripp (43.) sorgte danach für den Sieg der Gäste in einer ausgeglichenen und spannenden Partie.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung