Dienstag, 01.01.2008

Eishockey

Draisaitl in Duisburg entlassen

Duisburg - Tabellen-Schlusslicht Duisburger Füchse ist mit einem Paukenschlag ins neue Eishockey-Jahr gestartet. Am Neujahrstag verkündete der Verein trotz des 6:3-Auswärtssieges beim EHC Wolfsburg überraschend die Trennung von Trainer Peter Draisaitl.

Peter Draisaitl
© Imago

"Die Zusammenarbeit hat einfach nicht gepasst, die Chemie stimmte nicht", erklärte Klub-Chef Ralf Pape. Es war bereits der siebte Trainer-Rausschmiss in der laufenden Saison der Deutschen Eishockey-Liga (DEL).

Erst am 9. Oktober war in Duisburg Trainer Dieter Hegen gekündigt und am 22. Oktober durch Draisaitl ersetzt worden. Auch in Düsseldorf, Straubing, Ingolstadt, Augsburg und Mannheim stehen inzwischen andere Trainer als zu Saisonbeginn hinter der Bande.

 

Ausländischer Coach gesucht

Beim Spiel gegen die Hamburg Freezers betreut Co-Trainer Karel Lang das Füchse-Team. Er soll voraussichtlich bis zum Saisonende die Mannschaft führen. Wer die endgültige Nachfolge des 42 Jahre alten Draisaitls in Duisburg antritt, ist offen.

"Wir suchen nun einen ausländischen Trainer, der die Mannschaft in der nächsten Spielzeit übernehmen soll", erläuterte der sportliche Leiter Franz Fritzmeier. Unter Draisaitl hatte Duisburg vor dem Auswärtserfolg in Wolfsburg fünfmal in Serie verloren, davor aber auch überraschend vier Siege hintereinander gelandet.


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Wie schneidet Deutschland bei der Teil-Heim-WM 2017 ab?

WM Trophy
Vorrunde
Viertelfinale
Bronze
Silber
Gold

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.