Diskutieren
1 /
© Getty
Frankeich - Südafrika 1:2: Die Gastgeber besaßen nur noch eine minimale Chance auf das Weiterkommen und mussten hoch gewinnen. Trotzdem gaben die Fans noch einmal alles
© Getty
Nach der Spielerrevolte schlich Raymond Domenech vor dem Anpfiff alleine über den Platz. Zunächst ließ der französische Trainer Henry, Kapitän Evra, Abidal und Malouda draußen
© Getty
Trotzdem schwor sich die Mannschaft darauf ein, wenigstens einen Sieg bei der WM zu landen und möglicherweise doch noch das Achtelfinale zu erreichen
© Getty
Doch statt Wiedergutmachung drehte Bongani Khumalo nach einer Ecke jubelnd ab. Keeper Lloris hatte den Ball unterlaufen und auf einmal lag Südafrika vorne
© Getty
Es kam aber noch dicker für Les Bleus: In der 25. Minute ging Yoann Gourcuff mit dem Ellbogen voran in ein Kopfballduell und flog mit glatt Rot vom Platz
© Getty
Und in der 37. Minute erhöhte Katlego Mphela nach einer unübersichtlichen Situation auf 2:0. Plötzlich schien für die Bafana Bafana wieder alles möglich
© Getty
Auf der anderen Seite verlebte Moneeb Josephs zunächst einen recht ruhigen Tag. Nach einem Freistoß in der ersten Hälfte reagierte er aber glänzend
© Getty
Doch in der 70. Minute begrub Florent Malouda die Hoffnung der Gastgeber auf ein Weiterkommen endgültig
© Getty
Siphiwe Tshabalala und Südafrika mühten sich in den letzten zwanzig Minuten vergeblich, doch Zählbares sprang nicht mehr heraus
Achtelfinale
Viertelfinale
Halbfinale
Finale

WM 2010 - Achtelfinale

WM 2010 - Viertelfinale

WM 2010 - Halbfinale

WM 2010 - Finale / Spiel um Platz 3


www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.