Diskutieren
1 /
© Imago
Uli Borowka im September 1985 zu Gladbacher Zeiten mit seiner damaligen Freundin Carmen
© Imago
149 Spiele machte Borowka für die Fohlen und war dank seiner leidenschaftlichen Art bei den Fans beliebt
© Imago
Der erste Titel: Nach seinem Wechsel zu Werder Bremen gewann Borowka 1988 die deutsche Meisterschaft
© Imago
Borowka im Duell mit Hollands Ruud Gullit beim Halbfinale der EM 1988 - Deutschland schied nach einem 1:2 aus
© Imago
Borowka gegen den großen Diego Maradona - hier auf Vereinsebene im UEFA-Pokal 1989/1990. Bremen setzte sich mit 3:2 und 5:1 gegen Neapel durch
© Imago
Borowkas größter Erfolg: Mit Werder gewinnt er 1992 in Lissabon nach einem 2:0 gegen den AS Monaco den Pokal der Pokalsieger
© Imago
Nach dem Triumph löste Borowka seine Wette ein und ließ sich von Dieter Eilts eine Glatze schneiden
© Imago
Borowka, der Heißsporn: Hier verdächtigt er Frankfurts Jan Furtok der Schauspielerei...
© Imago
Zweimal gewann Borowka mit Werder den DFB-Pokal (1991 und 1994). Hier läuft er beim zweiten Erfolg mit dem Pott eine Ehrenrunde im Berliner Olympiastadion
© Imago
Nach dem Ende seiner Laufbahn versuchte sich Borowka als Trainer bei unterklassigen Klubs - hier gibt er den Jungs von Türkiyemspor Berlin Anweisungen

Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com