Diskutieren
1 /
© Getty
Nein, das ist kein Screenshot aus der Conrad-Werbung. Die vierte Etappe führte quer durch die Bretagne
© Getty
Die Heimat von Radsport-Legende Bernard Hinault gilt eine der radsport-verrücktesten Regionen Frankreichs
© Getty
Bei regnerischem Wetter machten sich früh fünf Ausreißer auf den Weg, doch die Teams der Favoriten waren wachsam
© Getty
Einige Kilometer vor dem Ziel schluckte das Hauptfeld die Ausreißer - Funk im Ohr sei dank
© Getty
An der Mur-de-Bretagne wurde es dann spektakulär. Zehn Fahrer kamen am 6,9-Prozent-Anstieg zeitgleich ins Ziel
© Getty
Alberto Contador riss den Arm nach oben. Zu früh. Der Spanier wurde um wenige Zentimeter von Cadel Evans geschlagen
© Getty
Anders als Contador blieb der Australier besscheiden, freute sich erst in dem Moment, als die Rennleitung ihn offiziell zum Etappensieger ernannte
© Getty
Dank der zwei Punkte an der Mur übernimmt Evans auch das Gepunktete als Führender in der Bergwertung
Trend

Wer gewinnt die Tour de France 2016?

Chris Froome
Nairo Quintana
Alberto Contador
Fabio Aru
Richie Porte
Thibaut Pinot
Ein anderer Fahrer

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.