Diskutieren
1 /
© Getty
Tony Martin (HTC-Highroad): Viele sehen in ihm einen potenziellen Toursieger, er selbst wäre mit einem Top-Ten-Platz zufrieden. Favorit für das Einzelzeitfahren
© Getty
Andreas Klöden (Radioshack): Nach Armstrongs Abschied einer von vier Kapitänen des US-Rennstalls. Vom Potenzial her Podiumskandidat. Spitzname: Hilde
© Imago
Linus Gerdemann (Leopard-Trek): Letztes Jahr noch Milram-Kapitän, jetzt Edelhelfer für Andy Schleck. Gewann im Juni die Luxemburg-Rundfahrt
© Getty
Jens Voigt (Leopard-Trek): Wird im Herbst 40, ist aber kein bisschen müde. Riesen Motor, unbändiger Wille, die Schlecks vertrauen ihm blind
© Imago
Danilo Hondo (Lampre): Sprinter, der auch gut über die Berge kommt. Wichtigster Anfahrer für seinen Kapitän Alessandro Petacchi
© Imago
Gerald Ciolek (Quick Step): Deutscher Meister 2005, U23-Weltmeister 2006, bildet mit Tom Boonen zusammen eine schlagkräftige Sprint-Doppelspitze
© Imago
Christian Knees (Sky): Deutscher Meister 2010, geht in die Tour 2011 als Helfer für Bradley Wiggins - und ohne Meistertrikot
© Getty
Andre Greipel (Omega Pharma-Lotto): Weltklasse-Sprinter, erfolgreichster Profi 2010. Sein Tourdebüt steht im Zeichen des Duells mit Erzrivale Mark Cavendish
© Getty
Marcel Sieberg (Omega Pharma-Lotto): Klassiker-Spezialist mit Vorliebe für Kopfsteinpflaster. Fungiert als Anfahrer für Andre Greipel. Hier noch im Wiesenhof-Trikot
© Getty
Sebastian Lang (Omega Pharma-Lotto): Hatte seinen Tour-Höhepunkt 2008 mit drei Tagen im Bergtrikot. Verrichtet Helferdienste für Greipel und van den Broeck
© Imago
Marcus Burghardt (BMC Racing Team): Tour-Etappensieger 2008, durch seine Endschnelligkeit und Tempohärte immer für einen Tagessieg aus einer Gruppe heraus gut
© Getty
Grischa Niermann (Rabobank): Still, unauffällig, aber ein immens wichtiger und nimmermüder Begleiter seiner Kapitäne. Fährt bereits seine 10. Tour de France
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com