Diskutieren
1 /
© Getty
Komm her, ich knutsch dich! Christophe Riblon holt sich seinen verdienten Lohn ab
© Getty
Der Franzose vom Team Ag2R hatte kurz zuvor den Tagessieg und damit den größten Triumph seiner Karriere gefeiert
© Getty
In der Gruppe der Favoriten fuhren Andy Schleck und Alberto Contador ihr eigenes Rennen
© Getty
Die beiden Protagonisten spielten Katz und Maus, beäugten sich ständig, aber konnten den jeweils anderen nicht abhängen
© Getty
Apropos abhängen: Lance Armstrong erlebte ein erneutes Debakel und kam als 70. mit 15:14 Minuten Rückstand ins Ziel
© Getty
Dafür hatte der Amerikaner wenigstens genügend Zeit, sich die pittoreske Pyrenäen-Landschaft anzuschauen
© Getty
Die Zuschauer hingegen harrten wie gewohnt tapfer aus. Manche aber zogen schattige Wohnungen dem Streckenrand vor
Trend

Wer gewinnt die Tour de France 2016?

Chris Froome
Nairo Quintana
Alberto Contador
Fabio Aru
Richie Porte
Thibaut Pinot
Ein anderer Fahrer

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.