Diskutieren
1 /
© getty
Rafael Nadal Parera - einer der besten und vielseitigsten Tennisspieler der Geschichte. Seine Profikarriere begann der Linkshänder 2001
© getty
2005 gewann Nadal zum ersten Mal einen Grand-Slam-Titel. Bei seiner ersten French-Open-Teilnahme siegte der erst 19-Jährige über Mariano Puerta aus Argentinien
© getty
Nadal ist Mallorquiner und in der Kleinstadt Manacor aufgewachsen. Mit 16 Jahren brach er die Schule ab, um sich auf seine Tenniskarriere zu konzentrieren
© getty
Auch heute trainiert Rafael Nadal noch in Manacor. Sein Trainer Toni Nadal ist gleichzeitig sein Onkel und fördert die Karriere seit dessen vierten Lebensjahr
© getty
2008: Nadal gewann nicht nur Wimbledon und zum vierten Mal in Folge die French Open, sondern trumphierte auch in Peking
© getty
Gold nach einem Sieg in drei Sätzen über den Chilenen Fernando Gonzalez
© getty
Die Karriere lief aber nicht immer so glatt. Viele Verletzungen, vor allem das rechte Knie, warfen den Mallorquiner immer wieder zurück
© getty
Nadals Freundin Maria Perello half dem erfolgshungrigen Tennisprofi durch die langwierigen Verletzungspausen
© getty
Vor allem die Duelle Federer vs. Nadal prägen eine Ära: Seit 2004 standen sich die beiden Rivalen in vielen legendären Schlachten gegenüber
© getty
Ein Bild, welches diese Duelle prägte. Die Siegespose Nadals nach einem Sieg über Federer: Völlig erschöpft, aber überglücklich
© getty
Bis zur Erschöpfung: Nicht selten gingen die Finalspiele der beiden Kontrahenten über die volle Distanz. Das längste Spiel, Wimbledon 2008, dauerte 288 Minuten - fast 5 Stunden
© getty
2009 unterlag Federer dem Mallorquiner in einem engen Australian-Open-Finale nach 259 Minuten und fünf Sätzen. Die Enttäuschung saß dementsprechend tief
© getty
Der Respekt, den sich beiden Sportler entgegenbringen, ist extrem groß. Nadal tröstete Federer nach der Niederlage
© getty
Auch abseits des Platzes trafen sich Nadal und Federer: Hier gemeinsam bei einem Benefizturnier in Queensland
© getty
Auch neben dem Platz gibt Nadal Vollgas: Er gründete seine Rafa-Nadal-Foundation zur Unterstützung sozial benachteiligter junger Menschen
© getty
Und bei Benefiz-Spielen ist Nadal regelmäßig Gast- bzw. Gastgeber. Hier mit dem Fußballer Raul (r.) beim Showevent Iker Casillas vs. Rafael Nadal
© getty
Rafael Nadal ist großer Real-Madrid-Fan. Kurios, weil: Sein Onkel Miguel Nadal war ein gefürchteter und sehr erfolgreicher Abwehrspieler beim Erzrivalen FC Barcelona
© getty
2010 spielte Nadal in einem Musikvideo der kolumbianischen Sängerin Shakira mit. 2011 wurde Nadal von der Laureus-Stiftung als Weltsportler des Jahres ausgezeichnet
© getty
Nadal ist katalanisch und bedeutet übersetzt Weihnachten. 2008 wurde sogar ein entdeckter Asteroid auf den Namen "128036 Rafaelnadal" getauft
© getty
2012 verlor Nadal bei den Australian Open das längste Grand-Slam-Finale der Geschichte. In fünf Stunden und 53 Minuten unterlag er Djokovic
© getty
In "Nadals-Wohnzimmer", dem Philippe Chatrier in Paris, folgte im Frühsommer die Revanche gegen den "Djoker"
© getty
Vor den Augen der Mutter Ana Maria Parera (l.) und Freundin Maria Perello musste das Match regenbedingt an zwei Tagen ausgetragen werden
© getty
Nadal siegte und krönte sich mit seinem siebten French-Open-Sieg zum alleinigen "König des Sandplatzes"
© getty
Nach sieben Monaten Verletzungspause griff Nadal 2013 wieder an und gewann unter anderem das ATP-Turnier im mexikanischen Acapulco
© getty
Auch bei den French Open 2013 konnte niemand Rafael Nadal stoppen. Im Finale bezwang der Mallorquiner seinen Landsmann David Ferrer 6:3, 6:2, 6:3. In typischer Pose bejubelte er nach dem Matchball den achten Titel

ATP
WTA

Weltrangliste der Herren

Weltrangliste der Damen

Trend

Kann Novak Djokovic Federers Grand-Slam-Rekord knacken?

Ja
Nein

Ob Roger Federer, Novak Djokovic, Rafael Nadal und Andy Murray bei den Herren oder Serena Williams, Maria Sharapova und Angelique Kerber bei den Damen - SPOX bietet dem Tennis-Fan eine umfassende Berichterstattung zu den Grand Slams und allen weiteren Turnieren sowie interessante Hintergrundberichte, Live-Ticker, Bilder und Interviews.

www.performgroup.com
SPOX.com is owned and powered by digital sports media company PERFORM and provides sports fans in Germany
with outstanding coverage of a variety of sports from all the most influential leagues.
Partner: mediasports