Diskutieren
1 /
© Imago
Peter Neururers Karriere im Rampenlicht begann 1989, als er es sich auf der Schalker Bank zwischen Eichberg und Fischer bequem machte
© Imago
Nach nur 65 Tagen bei der Hertha (Bundesliga-Abstieg) ging's 1992 mit Saarbrücken in die Bundesliga - und wieder runter
© Imago
Wie hier als Trainer des 1. FC Saarbrücken erwarb sich Neururer in den Folgejahren aufgrund zahlreicher Kurzanstellungen den Ruf des Feuerwehrmanns
© Imago
Stilsicher wie eh und je: Peter Neururer 1991 mit Schirmmütze und Zottelmähne...
© Getty
...und in Jeanshemd und Lederjacke bei der WM 1998 im Pariser Prinzenpark
© Getty
Von 2001 bis 2005 coachte Neururer den VfL Bochum. Es war seine längste und gleichzeitig erfolgreichste Trainer-Station
© Getty
2004 schaffte "Peter der Große" mit dem Underdog VfL Bochum sogar den Einzug in den UEFA-Cup. Zum Dank gab's eine Bierdusche
© Imago
Gegensatz Neururer: Sportlich beim Golfen im Jahre 2004 und 1990 als Schalker-Trainer rauchend auf der Bank...
© Imago
...was er auch als Bochumer Trainer fortführte. Hier sogar zusammen mit Mannschaftsarzt Dr. Karl Heinz Bauer
© Imago
Wettschulden sind Ehrenschulden: Nach der erfolgreichsten Bundesliga-Platzierung in der Vereinsgeschichte des VfL Bochum musste der Schnauzer ab
© Getty
Bitterer Abschied: Bochum stieg 2005 aus der Bundesliga ab, Neururer musste seinen Hut nehmen
© Getty
Ende 2005 bis August 2006 folgte ein kurzes Intermezzo bei Hannover 96. Dann wurde es ruhig um Neururer...
© Getty
...bis er am 16. November 2008 beim MSV Duisburg anheuerte. Seine Mission: Zurück in die erste Bundesliga!
© Getty
Nach einem misslungenen Start in die Saison 2009/2010 wurde Neururer allerdings am 29. Oktober vom MSV entlassen
© Getty
Danach arbeitete Neururer als TV-Experte und dachte sogar über ein endgültiges Ende seiner Trainerkarriere nach
© getty
Doch dann die Sensation am 8. April 2013: Peter Neururer (r.) kehrt zu seiner alten Liebe nach Bochum zurück und soll den VfL vor dem Abstieg retten
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com