Diskutieren
1 /
© getty
Katarina Witt (r.) vs. Debi Thomas: Beide treten in Calgary 1988 zur selben Kürmusik aus der Oper "Carmen" an
© imago
Immer an Katis Seite: Jutta Müller, die die Chemnitzerin trainierte, seit sie elf Jahre alt war
© getty
Thomas' vermeintlich einfaches Rezept für den Weg vom letzten Training zum Olympischen Ruhm: Vier Minuten und fünf Dreifach-Sprünge
© getty
Stattdessen versagen Thomas die Nerven! Drei ihrer fünf Dreifachen gehen daneben, sie weint an der Schulter ihres Coaches Alex McGowan
© getty
Ganz anders die Deutsche: Nach der Pflicht noch auf Platz drei tanzte sie sich mit Charme, Eleganz und vier Dreifachen zu Gold
© imago
Damit verteidigte Witt erst als zweite Eiskunstläuferin nach Dreifach-Olympiasiegerin Sonja Henie Olympisches Gold
© getty
Nur Bronze: Thomas (r.) lächelte tapfer, musste aber sogar noch Lokalmatadorin Elizabeth Manley an sich vorbeiziehen lassen

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.