Diskutieren
1 /
© getty
Dürfen wir? Jawoll, wir dürfen! NFL Week 10 ist eröffnet - also los, meine Damen: Schnappt euch das Licht am Ende des Tunnels
© getty
Und wo die Ladies sind, dürfen die Spieler natürlich nicht fehlen. Pünktlich zum Veteran's Day am 12. November wurde diesmal mit besonders viel Patriotismus geglänzt
© getty
Diesen Tag, der vergangenen und gegenwärtigen Mitgliedern des Militärs gewidmet ist, kann man auf verschiedene Weise zelebrieren. So zum Beispiel...
© getty
...oder so...
© getty
...oder auch so! Frei nach dem Motto: "Oh say, can you seeeeeee!" Wir fühlen uns auch gleich wie Enrico Palazzo!
© getty
Alternativ kann man die Sache auch so angehen wie Head Coach Doug Marrone von den Buffalo Bills. Zum Sieg gegen die Chiefs hat's jedoch nicht gereicht
© getty
In London wurde auch jede Menge Pomp aufgefahren: War doch die NFL zum letzten Mal in diesem Jahr zu Gast in der englischen Metropole. Joa... schön bunt!
© getty
Mitgereist war auch ein Rudel Jaguar-Fans. Die Herren sehen in der Tat brandgefährlich aus in den neuen Alternativ-Jerseys aus Jacksonville
© getty
Davon angestachelt wurde allerdings nur der Fluchttrieb von Dez Bryant. Der war von der gesamten Defense nämlich nicht zu halten
© getty
Im Superdome zu New Orleans jubelte derweil Jimmy Graham nach seinem vermeintlichen Hail Mary-TD gegen die Niners. Doch obwol der Referee zustimmend die Händchen in die Höh' streckt, zählten die Punkte nicht
© getty
Des Einen Leid ist bekanntlich des Anderen Freud: 49ers-Kicker Phil Dawson besorgte die entscheidenden Punkte. Knapp drüber ist eben nicht vorbei
© getty
Passend zum Tag der Veteranen spielten dann auch einige Altstars groß auf: Da wäre zum Beispiel Michael Vick, der die Steelers plättete...
© getty
...und um einiges besser aussah als Big Ben. Zwölf TDs in den vergangenen beiden Wochen - doch diesmal wollte das Ei einfach nicht so wie er
© getty
Einen monströsen Eindruck machte auch Marshawn Lynch. Das Bild täuscht nicht: Er ist einfach so viel größer als seine Verteidiger
© getty
Und natürlich auch Peyton Manning, der gegen die Raiders in drei Vierteln nur fünf Touchdowns schaffte - und dementsprechend unzufrieden war
© getty
Auch wenn es in diesem Jahr zu noch keinem Sieg reichte: Die Raider-Fans geben immer alles. Respekt!
© getty
Da gab's von Julius Thomas auch einen TD-Ball geschenkt. Wobei er vielleicht auch die Dame in Orange im Blick hatte. Man weiß es nicht!
© getty
Bitter für die Cardinals: Carson Palmer musste vom Feld gekarrt werden - die Saison könnte für ihn gelaufen sein. All aboard the Stanton-Train! Choo-choo!
© getty
Den größten Schockmoment gab es allerdings in Baltimore. Dort verletzte sich eine Cheerleaderin bei einem Sturz und musste auf dem Feld behandelt werden
© getty
An den Gesichtern der Zuschauer kann man ablesen, dass es ganz und gar nicht gut aussah. Nach einem kurzen Aufenthalt im Krankenhaus durfte sie dann aber wieder nach Hause. Zum Glück nichts Schlimmes passiert!

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.