Suche...
Diskutieren
1 /
© getty
James Harden ist einer der besten Scorer der NBA und bekannt für seinen markanten Bart. Dieser fehlte ihm während seiner Collegezeit zwar noch, aber sein Scoring war damals schon exzellent (über 20 Punkte pro Spiel)
© getty
Die starken Leistungen am College ließen die Oklahoma City Thunder auf ihn aufmerksam werden, die ihn 2009 an dritter Stelle auswählten
© getty
Harden spielte eine solid Rookie-Saison an der Seite von Kevin Durant und Russell Westbrook. Und auch der Bart fing langsam an zu wachsen...
© getty
In seiner dritten Saison brachte Harden den Thunder wichtiges Scoring von der Bank, wofür er die Auszeichnung zum Sixhth Man of the Year erhielt
© getty
In der gleichen Saison hatte er großen Anteil daran, dass die Thunder in die Finals vorstoßen konnten. Dort mussten sie sich jedoch den Miami Heat mit 1-4 geschlagen geben
© getty
Doch sene starke Saison sorgte dafür, dass Coach K ihn mit zu den Olympischen Spielen in London nahm, wo er Gold bejubeln durfte
© getty
Nur zwei Jahre später durfte Harden, der inzwischen zum Führungsspieler geworden war, den nächsten Titel mit Team USA holen. Dieses Mal war es die Weltmeisterschaft in Spanien
© getty
Trotz seiner guten Leistungen entschieden sich die Thunder angesichts der drohenden Gehalts-Forderungen, den Bärtigen abzugeben. Deshalb wurde er 2012 nach Houston zu den Rockets getradet
© getty
Bei den Rockets wurde the Beard sofort zum Führungsspieler und absoluten Leistungsträger. Das erhöhte nicht nur seine Punktausbeute. 2013 wurde er zum ersten Mal für das All-Star Game nominiert
© getty
Harden fällt zudem immer mal wieder durch seinen extravaganten Kleidungsstil auf
© getty
Der große Erfolg ließ allerdings noch auf sich warten. 2013 landeten die Rockets den nächsten Coup, als sie Center Dwight Howard nach Houston holten
© getty
2015 war bisher Hardens erfolgreichste Saison. Unter anderem legte er ein neues Career High von 51 Punkten auf und führte die Rockets auf Rang 2 im Westen
© getty
Beim MVP-Voting wurde er nach Stephen Curry von den Golden State Warriors Zweiter. In den Conference Finals treffen beide Superstars aufeinander

Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com