Diskutieren
1 /
© getty
Gestatten, "Iron" Mike Tyson. Einer der besten Boxer aller Zeiten, Skandalnudel, Schauspieler, und so weiter: Mit Tyson wurde und wird es nie langweilig. SPOX zeigt seine besten Bilder
© getty
Was machte Tyson so speziell? Seine Aggressivität, seine Power, sein Kampfstil. Ran an den Mann und dann umhauen. Das gelang ihm schon in jungen Jahren mehr als gut
© getty
Kein Wunder, dass er schon im Alter von 20 als Knockout-Maschine bekannt war und die Chance bekam, um den Schwergewichts-Gürtel zu boxen
© getty
Besonderen Anteil daran hatte sein Ziehvater Cus D'Amato, der den jungen Tyson als Teenager bei sich aufnahm und ihm das Boxhandwerk beibrachte
© getty
1986: Tyson streckt Titelverteidiger Trevor Berbick in der 2. Runde nieder und wird jüngster Champion aller Zeiten
© getty
Und so ging es weiter: Der "Baddest Man of the Planet" mähte seine Gegner reihenweise nieder ...
© getty
... wurde zum absoluten Publikumsliebling und -magneten und machte nebenbei richtig Kasse
© getty
Kein Wunder. Tysons Fights durfte man Ende der 80er einfach nicht verpassen
© getty
1990 war Tyson der erste Weltmeister im Schwergewicht, der alle drei Gürtel vereinte. Dazu der bestverdienendste Sportler des Planeten. Hinter ihm sieht man die, die ein Stück vom Kuchen abhaben wollten
© getty
Don King zum Beispiel! Der exzentrische Promoter kümmerte sich nach D'Amatos Tod um Tysons Geschicke
© getty
Außerdem heiratete er die Schauspielerin Robin Givens. Scheidung und Schlammschlacht inklusive
© imago
Kein Wunder, dass die Leistung nachließ. Und so wurde Tyson am 11. Februar in Tokio sensationell von Buster Douglas ausgeknockt
© getty
Kurze Zeit später wurde er einer Vergewaltigung schuldig befunden und musste für drei Jahre hinter Gittern
© getty
Tyson kam danach zurück und wurde noch einmal Weltmeister, aber seine Aura war nie mehr die gleiche
© getty
Es folgten die dramatischen Duelle mit Evander Holyfield. Im ersten Fight schickte der "Real Deal" Tyson auf die Bretter
© getty
Und im Rückkampf leistete sich Tyson 1997 den Aussetzer, für den er berühmt werden sollte
© getty
Er biss Holyfield in einem Anflug geistiger Umnachtung ein Stück vom Ohr ab und wurde disqualifiziert
© getty
Danach trudelte seine Karriere langsam aus, auch die Geldströme versiegten. Keine weißen Tiger mehr als Haustiere zum Beispiel
© getty
Stattdessen gab es das berühmte Gesichtstattoo ...
© getty
... und mehr Zeit für seine Lieblingstiere: Tauben
© getty
Tyson, hier bei einer Geburtstagsfeier von Muhammad Ali, erfand sich neu
© getty
Sei es im Kino, zum Beispiel bei seinen Auftritten in der Hanover-Trilogie ...
© getty
... oder im Theater. Immer an seiner Seite: seine dritte Ehefrau Kiki
© getty
Und auch in Hollywood kann man ja den einen oder anderen Schwinger austeilen
© getty
Na dann! Alles Gute zum 50. Geburtstag, Mike - und viel Spaß bei den nächsten 50!
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Top Diashows
Top 5 gelesene Artikel