Diskutieren
1 /
© Getty
Nach einer jahrelangen, neun Vereine umfassenden Odysee quer durch Europa, landete Marko Pantelic 2005 endlich bei Hertha BSC
© Getty
Und der serbische Stürmer, der für Berlin in insgesamt 114 Partien 45 Mal traf, wurde für seine Tore von Fans und Mitspielern geliebt
© Getty
Pantelic ging auf die Barrikaden. Aber die guten Leistungen auf dem Feld ließen die Verantwortlichen zunächst über so manche Undiszipliniertheit hinwegsehen
© Getty
Pantelic leistete sich so manchen (verbalen) Tiefschlag. Legendär: "Du bist kein Tiger, wenn du keine Eier hast."
© Getty
Typisch Pantelic: Auf Kritik reagierte der Angreifer stets mit Toren, die er dann prompt seinen Kritikern widmete
© Getty
Der 31-Jährige fühlte sich in der Hauptstadt pudelwohl. Dennoch: Aus dem frommen Wunsch, den der Schal zum Ausdruck bringt, wurde nichts
© Getty
Einer der Gründe dafür war der ehemalige Hertha-Trainer Lucien Favre. Der Schweizer war nicht unbedingt ein Pantelic-Fan
© Getty
So kam es, dass sich Pantelic von seiner Hertha nach vier Jahren 2009 verabschiedete
© Getty
Aber wohin sollte Pantelic, der in 32 Länderspielen für Serbien fünf Tore erzielte, wechseln?
© Getty
Schließlich zog es ihn zu Ajax Amsterdam - wo er sich sofort als Leistungsträger etabliert hat

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.