Diskutieren
1 /
© getty
Gestatten: Mario Gomez, U-17-Nationalspieler des VfB Stuttgart - noch am Anfang seiner großen Torjäger-Karriere
© getty
Seinen ersten Einsatz bei den Profis hatte Gomez 2004 in der Champions League, als er in 81. Minute gegen den FC Chelsea eingewechselt wurde
© getty
Am 17. September 2005 erzielte "Super Mario" sein erstes Bundesligator gegen den FSV Mainz 05 kurz nach seiner Einwechslung
© getty
Der nächste Meilenstein gelang dann 2007: Erstes Länderspieltor gegen die Schweiz am 7. Februar beim 3:1-Sieg des DFB-Teams
© getty
Am Ende der Saison 2006/07 wurde Gomez mit dem VfB Stuttgart Meister...
© getty
...und Ende 2007 wurde der Junge aus Riedlingen zu Deutschlands Fußballer des Jahres gekürt
© getty
Bei der EURO 2008 sollte ihm der internationale Durchbruch gelingen, doch dann kam die Chance gegen Österreich
© getty
Olé! Gomez ließ sich nach der verkorksten EURO nicht entmutigen und machte im Jahr darauf 24 Mal den Torero
© getty
Im Sommer 2009 zog es ihn nach München. 30 Millionen ließen sich die Bayern den Transfer des Nationalstürmers kosten...
© getty
...doch in München hatte er zunächst keinen guten Stand
© getty
...trotzdem feierte die "Gärtnerplatz-Gang" um Gomez, Schweinsteiger und Badstuber die Meisterschaft 2010
© getty
Bei der WM 2010 in Südafrika gehörte Gomez abermals nur zu den Statisten. Ein Treffer gelang ihm nicht
© getty
In München aber bekam er endlich das Vertrauen, das er brauchte und ballerte, was das Zeug hielt. Am Ende wurde er mit 28 Buden Torschützenkönig...
© getty
...und überraschte dann mit neuer Trend-Frisur.
© getty
Das Drama Dahoam: Trotz überragender Torquote geriet Gomez nach diesem Finale in Kritik. "Wäre Gomez sehr gut, wären wir heute CL-Sieger", sagte Uli Hoeneß im Sommer 2012
© getty
Mit seinem Treffer zum 1:0 gegen Portugal bei der EURO 2012 traf er endlich bei einem Turnier. Es folgte ein Doppelpack gegen Holland - und die harsche Scholl-Kritik
© getty
Durch eine Knöchelverletzung im Sommer 2012 verlor Mario Gomez dann aber seinen Stammplatz beim FC Bayern. Der Abschied zum Saisonende deutet sich an...
© getty
...am Ende der Saison gab es das Triple für die Bayern und den 28-Jährigen. Dennoch verließ Gomez den Rekordmeister
© imago
Es folgte der Wechsel zum AC Florenz in die Serie A - dort wurde er als Königstransfer vorgestellt und von den Fans begeistert empfangen
© getty
Doch die Zeit in der Toskana stand unter keinem guten Stern. Viele Verletzungen und wenige Tore nagten an seinem Image