Diskutieren
1 /
© Getty
Die "Sun" hat keinen Bock mehr auf Fußball: "Hat jemand Lust auf Tennis? England verliert schon wieder im Elfmeterschießen. Die erschütterten englischen Fans können sich mit der Perspektive auf die Olympischen Spiele in London trösten"
© Getty
Der "Mirror" hadert mit dem Schicksal: "Verflucht, verflucht, verflucht. Es scheint, als wäre England zum ewigen Schicksal verdammt, den ultimativen Nerventest zu verlieren - egal, wie der Trainer heißt oder wer die Spieler sind."
© Getty
"The Telegraph": "England hat im Pokerspiel mit dem Teufel schlechte Karten, wie die erneute Niederlage im Elfmeterschießen beweist."
© Getty
La Repubblica: "Großes Italien. Die öden Engländer traten an, um nicht zu spielen. Für sie war es schon ein halbes Wunder, das Elfmeterschießen zu erreichen."
© Getty
"Corriere dello Sport" huldigt Andrea Pirlo: "Klasse, Genie, Boss". Und jubelt: "Italia grandissima. Der Enthusiasmus explodiert im ganzen Land. Es gibt einen Fußballgott, soviel ist sicher."
© Getty
"Gazzetta dello Sport": "Italien gewinnt mit Herz, Klasse und Biss. Es wäre schön, den Deutschen zu zeigen, dass wir keine Lektionen benötigen"
© Getty
Spaniens "As" freut sich: "Das letzte Viertelfinale brachte eine gute Nachricht: Pirlo bleibt bei der Europameisterschaft."
© Getty
"Marca": "Das Elfmeterschießen übt Gerechtigkeit am Italia bella. Prandelli hat einige populäre Vorurteile zum italienischen Fußball über Bord geworfen."
© Getty
Die "Sports Illustrated" bemüht den Darwin-Vergleich: England muss sich im Elfmeterschießen anpassen - oder aussterben.
© Getty
Die "Bild" wie immer martialisch: Am Donnerstag ist Judgement Day!
© Getty
Für Holland gibt es bei der EM nichts zu jubeln. Dementsprechend nüchtern ist die Schlagzeile von "Voetbal International"
Get Adobe Flash player

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.