Diskutieren
1 /
© Getty
Ein Aus gegen Sporting nach dem 5:0 im Hinspiel wäre eine Blamage - aber nicht die erste in der Historie des FC Bayern München. Ein Rückblick:
© Imago
DFB-Pokal-Viertelfinale 1972: Der FCB gewinnt das Hinspiel gegen Köln mit 3:0, scheidet aber nach einer 1:5-Klatsche am Rhein trotzdem aus
© Imago
Bundesliga 1973: Bayern führt in Kaiserslautern schon mit 4:1, kommt dann aber noch mit 4:7 unter die Räder
© Imago
Bundesliga 1977: Der FC Bayern kassiert gegen Schalke 04 mit 0:7 die höchste Heimniederlage der Bundesliga-Geschichte
© Imago
DFB-Pokal 1978: In der zweiten Runde verlieren die Bayern mit Kalle Rummenigge zu Hause nach regulärer Spielzeit 4:5 gegen Zweitligist Osnabrück
© Imago
DFB-Pokal 1991: Bayern scheidet zu Hause nach einem 2:4 n.V. gegen den FC Homburg aus. Ähnliche Blamagen gibt es gegen Weinheim und Vestenbergsgreuth
© Imago
UEFA-Cup 1991: Bayern geht im Hinspiel der 2. Runde beim FC Kopenhagen mit 2:6 unter. Da hilft auch kein 1:0 im Rückspiel mehr
© Imago
UEFA-Cup 1996: Im ersten Spiel nach dem UEFA-Pokalsieg in der Vorsaison verlieren Klinsis Bayern in Valencia mit 0:3. Das Aus in der ersten Runde
© Getty
DFB-Pokal 2000: Die vielleicht größte Pleite der Bayern. Gegen Oberligist Magdeburg kommt beim 3:5 n.E. das Aus in Runde zwei
© Getty
Champions League 2001: Vor dem großen Triumph kommt die 0:3-Blamage im Gruppenspiel in Lyon. Unvergessen: Die Wutrede von Franz Beckenbauer
© Getty
UEFA-Cup-Halbfinale 2008: Nach einem 1:1 in München kassiert Oliver Kahn in seinem letzten Europapokalspiel beim 0:4 in St. Petersburg vier Buden