Ernst Happel: Die Geschichte eines Genies

 
Der Lebemann Ernst Happel gönnte sich zu Kaffee und Zigarette auch gerne einen Cognac
© imago
Der Lebemann Ernst Happel gönnte sich zu Kaffee und Zigarette auch gerne einen Cognac
Der Österreicher gilt als eines der größten taktischen Genies der Fußballgeschichte. Gespräche mit der Presse gehörten nicht zu seinen Lieblingsbeschäftigungen
© imago
Der Österreicher gilt als eines der größten taktischen Genies der Fußballgeschichte. Gespräche mit der Presse gehörten nicht zu seinen Lieblingsbeschäftigungen
Happel war auch als Spieler eine Größe. Die Legende von Rapid Wien war auch für die Nationalmannschaft aktiv
© imago
Happel war auch als Spieler eine Größe. Die Legende von Rapid Wien war auch für die Nationalmannschaft aktiv
Seine erste Station als Trainer war ADO Den Haag. Von dort wechselte er zu Feyenoord. Mit den Rottderdamern gewann er den Europapokal der Landesmeister und wurde auf Händen getragen
© imago
Seine erste Station als Trainer war ADO Den Haag. Von dort wechselte er zu Feyenoord. Mit den Rottderdamern gewann er den Europapokal der Landesmeister und wurde auf Händen getragen
Nach Stationen in Sevilla und Brügge wurde er Nationaltrainer der Niederlande. Im WM-Finale 1978 unterlag sein Team dem Gastgeber Argentinien
© imago
Nach Stationen in Sevilla und Brügge wurde er Nationaltrainer der Niederlande. Im WM-Finale 1978 unterlag sein Team dem Gastgeber Argentinien
In Deutschland coachte Happel unter Manager Günter Netzer den Hamburger SV
© imago
In Deutschland coachte Happel unter Manager Günter Netzer den Hamburger SV
Es war die erfolgreichste Ära der Geschichte des HSV. 1982 und 1983 wurde er deutscher Meister
© imago
Es war die erfolgreichste Ära der Geschichte des HSV. 1982 und 1983 wurde er deutscher Meister
Weiterhin genoss er das Leben mit seiner Partnerin Annemarie
© imago
Weiterhin genoss er das Leben mit seiner Partnerin Annemarie
Er trotzte auch Wind und Wetter, während Co-Trainer Alex Ristic und Masseur Hermann Rieger komischen Unterschlupf suchten
© imago
Er trotzte auch Wind und Wetter, während Co-Trainer Alex Ristic und Masseur Hermann Rieger komischen Unterschlupf suchten
Auch mit dem HSV und Stürmer Horst Hrubesch gewann Happel den Europapokal der Landesmeister
© getty
Auch mit dem HSV und Stürmer Horst Hrubesch gewann Happel den Europapokal der Landesmeister
Happel erzürnt, aber in lässiger Pose auf der Bank mit Manager Felix Magath
© imago
Happel erzürnt, aber in lässiger Pose auf der Bank mit Manager Felix Magath
Happel war im Endstadium seiner Karriere und seines Lebens vom Lungenkrebs gezeichnet. Er starb am 14. November 1992
© imago
Happel war im Endstadium seiner Karriere und seines Lebens vom Lungenkrebs gezeichnet. Er starb am 14. November 1992
1 / 1
Werbung
Werbung