Diskutieren
1 /
© Getty
Ciudad Real heißt der alte und neue Gewinner der EHF-Champions-League. Mit 33:27 (13:14) besiegten sie den THW Kiel
© Getty
Niedergeschlage Kieler müssen, wie bereits im Vorjahr, mit ansehen, wie Ciudad Real den erneuten Titelgewinn feiert
© Getty
Bei den Spaniern herrschte dagegen ausgelassene Heiterkeit. In den letzten vier Jahren konnte Ciudad die Champions League dreimal für sich entscheiden
© Getty
In der ersten Halbezeit konnte der THW noch mithalten. Hier Linksaußen Henrik Lundström mit einem akrobatischen Abschlussversuch
© Getty
Der THW, hier in Person von Marcus Ahlm (M.), ließ nichts unversucht, um den Pokal an die Ostsee zu holen
© Getty
THW-Coach Alfred Gislasson konnte es nicht glauben, dass seine Mannschaft in der zweiten Halbzeit so einbrach
© Getty
Die Defensive von Ciudad Real ließ den Zebras keinen Raum zum Kombinieren
© Getty
Die Spanier kämpften mit harten Bandagen und wurden dafür am Ende auch belohnt
© Getty
Auch Welthandballer Nikola Karabatic konnte die Niederlage nicht mehr verhindern
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com