Diskutieren
1 /
© Getty
Deutschlands Superstar Dirk Nowitzki mit seinem patentierten One-Legged-Fadeaway. Aber wie fing die Karriere des Würzburgers beim DBB eigentlich an?
© Imago
Im Februar 1997 feierte Dirk gegen Portugal sein Debüt im DBB-Team. Schon damals waren seine Autogramme äußerst beliebt bei den Fans
© Getty
1998 gedraftet, avancierte Nowitzki schnell zum Leistungsträger bei den Dallas Mavericks. Auch für den DBB wurde er immer wichtiger
© Getty
Im EM-Halbfinale 2001 lag Deutschland Sekunden vor Schluss in Führung, bevor die Türkei in der Verlängerung den Sieg erringen konnte
© Getty
Auch bei der WM 2002 kamen Dirk und Co. ins Halbfinale, dort war gegen Argentinien Schluss. Letztlich holten sie die Bronzemedaille
© Getty
Bei der EM 2003 verging Dirk das Lachen: Der DBB schied bereits in der Zwischenrunde aus und verpasste die Olympia-Qualifikation
© Getty
Nach dem schwachen Abschneiden löste Dirk Bauermann (r.) Henrik Dettmann als Bundestrainer ab...
© Getty
... und konnte gleich Erfolge feiern: Bei der EM 2005 unterlag Deutschland erst im Finale den Griechen, Nowitzki wurde zum MVP ernannt
© Getty
Platz 8 bei der WM 2006 in Japan sowie das Viertelfinal-Aus bei der EM 2007 waren enttäuschend für Nowitzki und seine Kollegen
© Getty
Über Platz 3 in einem Ausscheidungsturnier schafften die Deutschen auf den letzten Drücker doch noch die Qualifikation für Olympia 2008
© Getty
Aufgrund seiner Leistungen wurde Dirk Nowitzki zum Fahnenträger der Deutschen Olympia-Mannschaft in Peking ernannt
© Getty
Trotz einrasierter Olympischer Ringe schied das DBB-Team nach der Vorrunde aus. Anschließend pausierte Dirk in der Nationalmannschaft
© Getty
Schöne Ehrung: Kurz vor dem Turnier wurde das deutsche Team um Nowitzki und Trainer Bauermann (r.) von Bundeskanzlerin Merkel eingeladen
© Getty
Bis zur EM 2011: Die wurde aber nicht zu den Nowitzki-Festspielen. Aus in der Zwischenrunde, der Olympia-Traum geplatzt.
© getty
EM 2015: Gemeinsam mit Dennis Schröder will Dirk im eigenen Land noch einmal angreifen und Rio 2016 klarmachen
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com