Deutschlands Schicksals-Spiele in der WM-Quali

 
Donnerstag, 08.10.2009 | 19:10 Uhr
Deutschland und die Schicksals-Spiele in der WM-Qualifikation. Das erste gab es 1965. Das DFB-Team war mit Schweden und Zypern in einer Gruppe
© Imago
Deutschland und die Schicksals-Spiele in der WM-Qualifikation. Das erste gab es 1965. Das DFB-Team war mit Schweden und Zypern in einer Gruppe
Am 26. September musste Deutschland gegen Schweden gewinnen, um das WM-Ticket für England sicher zu haben. Die Schweden gingen in Führung, Werner Krämer glich aus
© Imago
Am 26. September musste Deutschland gegen Schweden gewinnen, um das WM-Ticket für England sicher zu haben. Die Schweden gingen in Führung, Werner Krämer glich aus
In der 55. Minute erlöste Kapitän Uwe Seeler nach einjähriger Verletzungspause Deutschland mit seinem 2:1-Siegtreffer. Es war außerdem die Premiere einer Lichtgestalt...
© Imago
In der 55. Minute erlöste Kapitän Uwe Seeler nach einjähriger Verletzungspause Deutschland mit seinem 2:1-Siegtreffer. Es war außerdem die Premiere einer Lichtgestalt...
Franz Beckenbauer (M., vorn) stand zum ersten Mal für Deutschland auf dem Platz. Bei der WM 1966 verlor Deutschland im Finale gegen England durch das Wembley-Tor
© Imago
Franz Beckenbauer (M., vorn) stand zum ersten Mal für Deutschland auf dem Platz. Bei der WM 1966 verlor Deutschland im Finale gegen England durch das Wembley-Tor
1969 musste die Truppe von Trainer Helmut Schön (l.) und Wolfgang Overath (r.) abermals um die WM-Teilnahme bangen. Ein Sieg gegen Schottland musste her
© Imago
1969 musste die Truppe von Trainer Helmut Schön (l.) und Wolfgang Overath (r.) abermals um die WM-Teilnahme bangen. Ein Sieg gegen Schottland musste her
Franz Beckenbauer (l.), hier mit Gerd Müller, führte Deutschland zum knappen 3:2-Sieg. Stan Libuda erzielte in der 79. Minute das entscheidende Tor
© Imago
Franz Beckenbauer (l.), hier mit Gerd Müller, führte Deutschland zum knappen 3:2-Sieg. Stan Libuda erzielte in der 79. Minute das entscheidende Tor
Der Weg zum WM-Sieg 1990 war für Jürgen Klinsmann und Co. steinig. In der Quali musste Deutschland gegen Wales gewinnen, um sich zu qualifizieren
© Imago
Der Weg zum WM-Sieg 1990 war für Jürgen Klinsmann und Co. steinig. In der Quali musste Deutschland gegen Wales gewinnen, um sich zu qualifizieren
Am 15. November gingen die Waliser in Führung, bevor Rudi Völler (l.) für das Team von Coach Beckenbauer den Ausgleich erzielte
© Imago
Am 15. November gingen die Waliser in Führung, bevor Rudi Völler (l.) für das Team von Coach Beckenbauer den Ausgleich erzielte
Thomas "Icke" Häßler machte in der 48. Minute mit seinem 2:1-Siegtreffer alles klar. Deutschland flog zur WM nach Italien - der Rest ist Geschichte
© Imago
Thomas "Icke" Häßler machte in der 48. Minute mit seinem 2:1-Siegtreffer alles klar. Deutschland flog zur WM nach Italien - der Rest ist Geschichte
1997 wurde es wieder mal eng. Die DFB-Truppe stand zwar auf Platz 1 in der Quali-Gruppe, doch eine Niederlage gegen Albanien hätte die Relegation bedeutet
© Getty
1997 wurde es wieder mal eng. Die DFB-Truppe stand zwar auf Platz 1 in der Quali-Gruppe, doch eine Niederlage gegen Albanien hätte die Relegation bedeutet
Das Spiel ging hin und her: Erst traf Bierhoff zum 2:1, dann der Ausgleich. Olaf Marschall (r.) wieder mit der Führung - Ausgleich! In der 90. Minute...
© Getty
Das Spiel ging hin und her: Erst traf Bierhoff zum 2:1, dann der Ausgleich. Olaf Marschall (r.) wieder mit der Führung - Ausgleich! In der 90. Minute...
...netzte dann abermals Bierhoff zum 4:3-Endstand ein. Bei der WM in Frankreich kassierte Deutschland dann im Viertelfinale ein 0:3-Klatsche gegen Kroatien
© Getty
...netzte dann abermals Bierhoff zum 4:3-Endstand ein. Bei der WM in Frankreich kassierte Deutschland dann im Viertelfinale ein 0:3-Klatsche gegen Kroatien
In der Quali zur WM 2002 der große Schock: Deutschland musste erstmals in die Relegation. Ein Sieg gegen Finnland hätte zur direkten Quali gereicht...
© Getty
In der Quali zur WM 2002 der große Schock: Deutschland musste erstmals in die Relegation. Ein Sieg gegen Finnland hätte zur direkten Quali gereicht...
...doch die Partie endete trostlos 0:0. Also ab in die Relegationsrunde. Dort wartete auf Oliver Kahn und Co. mit der Ukraine ein unangenehmer Gegner
© Getty
...doch die Partie endete trostlos 0:0. Also ab in die Relegationsrunde. Dort wartete auf Oliver Kahn und Co. mit der Ukraine ein unangenehmer Gegner
Im Hinspiel in Kiew kam die Elf von Rudi Völler nicht über ein 1:1 hinaus. Michael Ballack (2.v.l.) traf für Deutschland
© Getty
Im Hinspiel in Kiew kam die Elf von Rudi Völler nicht über ein 1:1 hinaus. Michael Ballack (2.v.l.) traf für Deutschland
Im Rückspiel in Dortmund drehte die DFB-Elf dann richtig auf. Schon nach 11 Minuten führte Deutschland mit 2:0, Marko Rehmer machte in der 15. sogar das 3:0
© Getty
Im Rückspiel in Dortmund drehte die DFB-Elf dann richtig auf. Schon nach 11 Minuten führte Deutschland mit 2:0, Marko Rehmer machte in der 15. sogar das 3:0
Letztendlich siegte die Truppe von Rudi Völler verdient mit 4:1. Erleichterung pur auf der deutschen Bank. Es sollte sich richtig lohnen
© Getty
Letztendlich siegte die Truppe von Rudi Völler verdient mit 4:1. Erleichterung pur auf der deutschen Bank. Es sollte sich richtig lohnen
Bierhoff, Ballack und Co. reisten 2002 zur WM in Südkorea und erreichten völlig unerwartet das Finale. Gegen Ronaldos Brasilien setzte es dann aber eine 0:2-Pleite
© Getty
Bierhoff, Ballack und Co. reisten 2002 zur WM in Südkorea und erreichten völlig unerwartet das Finale. Gegen Ronaldos Brasilien setzte es dann aber eine 0:2-Pleite
1 / 1
Werbung
Werbung