Diskutieren
1 /
© Getty
Nach dem verlorenen EM-Finale ging es in der WM-Quali in Liechtenstein los. 6:0 hieß es am 6. September in Vaduz
© Getty
Wenige Tage später gab's in Finnland einen Dämpfer. Nur 3:3. Immerhin: Miro Klose beendete seine Torflaute mit einem Dreierpack
© Imago
Danach wurde es ungemütlich: Der Streit zwischen Michael Ballack und Oliver Bierhoff im Anschluss ans EM-Finale kochte wieder hoch
© Getty
Nächstes Spiel: In Dortmund spielt Deutschland gegen Russland eine sensationelle erste Halbzeit und geht mit 2:0 in Führung
© Getty
Den Rest besorgte der überragende Rene Adler, der sich nur einmal von Russlands Superstar Andrei Arschawin überwinden ließ
© Getty
Das Spiel lieferte viele Geschichten: Kevin Kuranyi türmte in der Halbzeit frustriert über seine Nichtnominierung aus dem Stadion
© Getty
Und dann war da noch Ballack, der Bundestrainer Joachim Löw für die Nichtberücksichtigung von Torsten Frings scharf kritisierte
© Getty
Ballack musste zum Rapport und man raufte sich wieder zusammen. Frings hingegen scheint unter Löw ausgespielt zu haben
© Getty
Auf zum nächsten Spiel: Piotr Trochowski schießt Deutschland zum 1:0-Sieg. Der Hamburger avancierte nach der EM zum Stammspieler
© Getty
Das Ende aller Streitigkeiten? Bierhoff und Ballack schließen vor dem Testspiel im Februar gegen Norwegen demonstrativ Frieden
© Getty
Doch zurück zur Quali für Südafrika: Das erste Pflichtspiel 2009 findet in Leipzig statt. Gegner ist Liechtenstein
© Getty
Das Spiel wird mühelos mit 4:0 gewonnen. Jung-Nationalspieler Marko Marin treibt sein Unwesen in der Abwehr des Underdogs
© Getty
Nächste Station ist Wales: Deutschland gewinnt 2:0. Mario Gomez gelingt dabei fast sein erstes Tor in der Qualifikation
© Imago
Die Geschichte des Spiels ist aber eine ganz andere: Lukas Podolski verpasst Ballack eine Ohrfeige, nachdem der ihm einen Rüffel erteilt hatte
© Imago
Die Affäre schlägt hohe Wellen: Der Boulevard spekuliert sogar über einen Rausschmiss Podolskis aus dem DFB-Team. Am Ende passiert gar nichts
© Getty
Sportlich geht's weiter: Deutschland ist zu Gast in Aserbaidschan, genauer gesagt im Tofik-Bakhramov-Stadion in Baku
© Getty
Das Spiel ist schlecht, doch Deutschland schlägt die Schützlinge von Berti Vogts mit 2:0. Hier markiert Klose den Endstand
© Getty
Im Rückspiel ist Klose trotz vielbeiniger Bewachung gleich zweimal erfolgreich. Deutschland gewinnt in Hannover mit 4:0
© Getty
Dann der Showdown Russland gegen Deutschland in Moskau. Und wieder ist auf Kloses Abschlussqualitäten Verlass. Das 1:0 ist sein siebtes Quali-Tor
© Getty
Es blieb beim 1:0 für Deutschland, das Russland zum zweiten Mal besiegt und schon am vorletzten Spieltag das WM-Ticket löst
© Getty
Gegen die Russen glänzt erneut Mesut Özil. Der Bremer bereitete das Goldene Tor durch Klose mustergültig vor
© Getty
Özil erspielte sich in kürzester Zeit einen Platz unter den Arrivierten. Der 20-Jährige schließt die kreative Lücke im deutschen Mittelfeld
© Getty
Beim Test gegen Südafrika Anfang September gab er sein Debüt in der Startelf und erzielte auch gleich sein erstes Tor, den 2:0-Endstand gegen den WM-Gastgeber
© Getty
Jogi Löw hat eine turbulente WM-Quali hinter sich. Die Ergebnisse stimmten, die Leistungen nicht immer zu hundert Prozent
© Getty
Nebenbei gab es für den Bundestrainer viele Probleme zu lösen. Stets blieb Löw dabei unaufgeregt und sachlich
© Getty
In knapp acht Monaten beginnt in Südafrika die Endrunde. Man kann sicher sein, dass Löw den passenden Plan dann längst in der Tasche hat