Diskutieren
1 /
© getty
Im zarten Alter von 17 Jahren debütiert David Beckham 1992 für Manchester United - der Beginn einer großen Karriere
© getty
Dort macht sich die Nummer sieben unter anderem als exzellenter Freistoßschütze einen Namen und wird zu einem der besten Kicker Englands
© getty
Die Nummer sieben hat bei United Legendenstatus: George Best, Eric Cantona, David Beckham und Cristiano Ronaldo
© getty
Früh wird Becks zum Frauenschwarm und sorgt bei seinen weiblichen Fans für feuchte Träume
© getty
Folgerichtig wird Becks 1996 Nationalspieler - im Dress der Three Lions läuft er insgesamt 115 Mal auf
© getty
Die erfolgreichste Saison für die Red Devils folgt 1999: Beckham sichert sich nach dem Last-Minute-Sieg gegen die Bayern im CL-Finale das Triple
© getty
Neben seiner sportlichen Leistung fällt Becks auch immer wieder durch seine sich wandelnde oder fehlende Haarpracht auf
© getty
...oder wie hier neben Wayne Rooney mit blonden Strähnen und Haarband
© getty
Trotz aller äußerlichen Wandlungen bleibt der oft als "metrosexuelle" bezeichnete Beckham Frauenschwarm und heiratet 1999 Posh Spice Victoria
© getty
Das Glamour-Paar lässt sich auch gerne mit anderen Sportgrößen wie Boris Becker ablichten
© getty
Mit ihr bekommt Becks drei Söhne (v.l. Brooklyn, Cruz and Romeo) und 2011 noch eine Tochter. Brooklyn ist mittlerweile selbst auf dem Weg, Profifußballer zu werden
© getty
Mit Romeo tritt David beim Nickelodeon Kids' Choice Sports Awards 2014 auf und lässt sich auf der Bühne ordentlich beschmutzen
© getty
Während es privat und im Verein läuft, kann Beckham mit der Nationalmannschaft nicht die großen Erfolge feiern: Bei der WM 98 sieht Becks im Achtelfinale die rote Karte
© getty
Für die Three Lions trifft der Mittelfeldspieler 17 Mal - einen Titel kann er mit der Nationalmannschaft aber nicht einfahren
© getty
In der Vereinskarriere läuft es besser: 2003 wechselt Becks für 35 Millionen Euro zu Real Madrid und übernimmt dort die Rückennummer 23 - genau wie sein Idol Michael Jordan
© getty
Zusammen mit Zinedine Zidane soll Beckham das neue Herzstück im Mittelfeld der Königlichen bilden
© getty
Insgesamt 116 Mal läuft der Engländer für Real Madrid auf, kann dabei 13 Tore erzielen und wird 2007 spanischer Meister
© getty
Auch in Spanien fällt Beckham durch seine interessanten Frisuren auf - 2007 hat es ihm hellblond angetan
© getty
2007 folgt dann der Wechsel nach Amerika. Fünf Jahre spielt Becks für Los Angeles Galaxy und ist in den USA der neue Fußball-Star
© getty
2009 und 2010 kehrt Becks nach Europa zurück und wird zum AC Milan ausgeliehen. Dort kann er überzeugen, muss aber wegen einer Verletzung die WM 2010 absagen
© getty
2013 kam es dann nochmal zu einem Coup: Beckham unterschreibt bei Paris St. Germain und darf nochmals Champions-League-Luft schnuppern
© getty
Mit Paris kann er die französische Meisterschaft und somit seinen letzten großen Titel einfahren. Anschließend beendet Beckham seine lange und erfolgreiche Karriere
© getty
Das wird auch seine Ehefrau Victoria besonders freuen, die im Blitzlichtgewitter erst richtig beginnt zu leben
© getty
Dabei stand die Ehe angeblich mehrfach vor dem Aus. Doch allen Medienberichten zum Trotz sind die beiden seit nun bald 16 Jahren verheiratet
© getty
Gern gesehene Gäste sind die beiden sowieso - die Beckhams sind echte Mode-Ikonen
© getty
Drei Zauberer unter sich: Kaka, Pele und Beckham beim WM-Finale 2014