Diskutieren
1 /
© Getty
Zur Geschichte des Clasico: Das Forca Barca wird quasi mit der Muttermilch eingesogen
© Imago
Auch die Königlichen fangen klein an. Was wird wohl eines Tages aus Enzo Alan Zidane werden?
© Getty
Der Nachfolger seines großen Vaters Zinedine Zidane natürlich!
© Getty
David Beckham (im Duell mit Deco) spielte von 2003 bis 2006 gemeinsam mit dem Franzosen für die Galaktischen
© Getty
Von 2003 bis 2008 das Aushängeschild der Katalanen - der brasilianische Ballzauberer Ronaldinho
© Getty
Für seine Gala im Clasico 2005 (3:0) wurde er von den gegnerischen Fans im Bernabeu gefeiert
© Getty
Eine Ehre, die zuvor nur dem legendären Diego Maradona zuteil wurde
© Getty
100.000 frenetische Fans tun im Camp Nou ihr Übriges und peitschen die Azulgranas nach vorne
© Imago
Doch wer für seinen Klub im Clasico alles gibt, der kann - wie der Brasilianer Ronaldo - zur Legende werden
© Imago
Noch zehn Jahre zurück: Gary Lineker im Duell mit Jose Antonio Camacho
© Getty
Samuel Eto'o (l., gegen Gabriel Heinze) ist nur einer von zahlreichen Spielern, die schon für beide Klubs aufliefen
© Getty
Theo Zwanziger betrachtet den Schweinekopf, der an einen weiteren Wechsel erinnert
© Getty
Luis Figo wechselte 2000 direkt von Barca zum verhassten Rivalen und wurde von den Fans beworfen und beschimpft
© Getty
Bernd Schuster wagte den gleichen Schritt viele Jahre zuvor und wurde...
© Getty
...später sogar zum Trainer der Königlichen. 2008 holte er die Meisterschaft und den Pokal
© Getty
Barcelona ist mehr als nur ein Klub, das weiß jeder, der schon mal die Atmosphäre im Camp Nou genossen hat
© Getty
In der Saison 2008/2009 verlor Real beide Clasicos gegen Barca. Hier kann Raul die 0:2-Niederlage in Barcelona nicht fassen
© Getty
Es geht hoch her: Christoph Metzelder beobachtet die Szene vom Boden aus
© Getty
Im Rückspiel heißt es sogar 6:2 für Barcelona! Barca zerlegt Erzfeind Real Madrid in dessen Stadion
© Getty
Dabei ging's gut los für Real: Higuain gelingt die Führung für den Gastgeber in der 14. Minute
© Imago
Doch dann dreht Barca auf: Nur vier Minuten später macht Thierry Henry den Ausgleich
© Imago
Nach Puyols Führung für Barca macht Messi noch vor der Pause das 3:1 für die Gäste
© Getty
Real schöpft nach Ramos' Anschlusstreffer wieder Hoffnung, doch dann ist erneut Henry zur Stelle
© Getty
Der Franzose legt den Ball elegant an Iker Casillas vorbei zum 4:2 ins Real-Gehäuse
© Getty
Dann ist wieder Messi-Time: Hier vernascht er Christoph Metzelder, später gelingt ihm das 5:2
© Getty
Für den Endstand sorgt dann Innenverteidiger Pique. Sechs Barca-Tore im Bernabeu - das gab es noch nie!
© Getty
Auch 09/10 gingen beide Spiele an Barca: 1:0 im Camp Nou, 2:0 im Bernabeu
© Getty
Das Hinspiel war der erste Clasico-Auftritt von Cristiano Ronaldo (l.). Der Ex-ManUtd-Star blieb allerdings blass
© Getty
Ganz im Gegensatz zu Henrys Schenkeln, die er hier nach einer vergebenen Torchance zeigte
© Imago
Das Derby entschied schließlich der eingewechselte Zlatan Ibrahimovic mit seinem Tor in der 56. Minute
© Getty
Beim 2:0 im Rückspiel machte Barcelona den entscheidenden Schritt Richtung Meistertitel
© Getty
In der Saison 2010/11 gab es gleich 5 Clasicos. Liga: Barca 5:0 und 1:1. Copa-Finale: Real 1:0 n.V. CL: Barca 2:0 und 1:1

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.