Diskutieren
1 /
© Imago
Unverkennbar, die hohe Stirn hatte Christian Gross auch schon in jungen Jahren. Gross (v.l.) bei seiner Vorstellung als Spieler des VfL Bochum
© Getty
Nach seiner Karriere als Spieler wurde Gross 1988 Trainer beim FC Wil. Über die Grasshopper Zürich wechselte er 1997 auf die Insel zu den Tottenham Hotspur
© Getty
Dort traf er auch auf den ehemaligen Stuttgart-Profi Jürgen Klinsmann. Beide damals noch mit etwas mehr Haaren auf dem Kopf
© Imago
An der White Hart Lane wurde er aber schnell wieder entlassen und heuerte knapp ein Jahr später beim FC Basel an
© Imago
Mit dem FCB wurde Gross vier Mal Schweizer Meister und fünf Mal Pokalsieger. Insgesamt wurde er neun Mal zum Schweizer Trainer des Jahres gewählt
© Getty
Am 30. Juni 2009 endete seine Zeit in Basel. Gross war also frei, als der VfB Stuttgart Markus Babbel entließ. Am 6. Dezember unterschrieb der Schweizer beim VfB
© Getty
In Stuttgart feierte er gleich im ersten Spiel den Einzug ins Achtelfinale der Champions League und führte den VfB aus der Abstiegszone

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.